Home » Deftige Gulaschsuppe

Deftige Gulaschsuppe

by Schnelles Abendessen

Klassische Gulaschsuppe ist ein beliebtes Partygericht, dass nie aus der Mode kommt. Das liegt bestimmt daran, dass sie so einfach zuzubereiten und trotzdem raffiniert im Geschmack ist. Bei uns kommt Gulaschsuppe nach Omas Rezept traditionell zu Silvester als Mitternachtssnack auf den Tisch.

Deftige Gulaschsuppe

Snack ist zwar die falsche Bezeichnung für den üppigen Klassiker, aber sind wir mal ehrlich – nach dem einen oder anderen Glas Bier und Sekt kommt was Deftiges doch immer gut an, oder?

Hier verrate ich euch, wie meine Oma das Gulaschsuppe Originalrezept zubereitet hat und wie es bei uns heute noch immer Standard ist. Die Zubereitung ist einfach, braucht jedoch etwas Zeit, damit das Fleisch zart und die Sauce aromatisch wird. Aufgewärmt schmeckt sie noch besser und das ist auch der Grund, warum sie so gerne in großen Mengen gekocht und auf Feiern und zu speziellen Anlässen gegessen wird.

Läuft euch auch schon das Wasser im Mund zusammen? Hier kommen noch einige Hinweise und Tipps, damit euch das beste Gulaschsuppe Rezept gelingt.

Deftige Gulaschsuppe

Welche Zutaten benötigt man?

  • Rindergulasch – Gulaschfleisch stammt meist von der Ober- oder Unterschale des Rinds. Man kann es selbst schneiden oder es bereits abgepackt und geschnitten kaufen. Ich empfehle euch heimisches BIO Fleisch vom Metzger.
  • Gemüse – So wie für viele Schmorgerichte verwendet man für deftige Gulaschsuppe Zwiebel, Knoblauch und Möhren als Basis des Schmorfonds. Zusätzlich kommen bei uns rote Paprika hinein, die sind nicht nur optisch ein schöner Farbkontrast, sondern bringen zusätzliche Würze.
  • Kartoffeln – Am besten geeignet sind vorwiegend festkochende Kartoffeln. Sie zerfallen beim Kochen nicht, geben aber genug Stärke ab, um die Sauce zu binden und sämig zu machen.
  • Brühe – Rinderbrühe ist besonders kräftig, ihr könnt aber auch Gemüsebrühe verwenden. Ich verwende gerne Wasser mit gekörnter Brühe, das ist am praktischsten.
  • Gewürze – Die Aromen, die typisch für Gulasch sind, stammen aus Paprikapulver, Tomatenmark, Zucker und Lorbeer. Die Menge im Rezept ist für uns genau richtig, ihr könnt diese natürlich eurem Geschmack anpassen.

Wie wird das Gulaschsuppe Rezept zubereitet?

Das Fleisch sollte Raumtemperatur haben und wird in Würfel von ca. 3×3 cm geschnitten. Zwiebel und Knoblauch werden geschält und gehackt. Je feiner, desto glatter wird die Sauce und je gröber, desto rustikaler wird der Sud. Ich mag es lieber fein.

Nachdem das Fleisch scharf angebraten wurde, kommen die Zwiebel- und Knoblauchwürfel dazu, die ebenfalls angebraten werden. Nun kommt Tomatenmark und Zucker in den Schmortopf.

Nach kurzem Anbraten wird mit Rotwein (oder alternativ zusätzlicher Brühe) und Brühe abgelöscht, mit allen Gewürzen gewürzt und nun muss das Gulasch für 2 Stunden abgedeckt sanft köcheln.

Währenddessen bereitet man das Gemüse vor: Kartoffeln und Möhren schälen und gemeinsam mit Paprika klein schneiden. Nach 2 Stunden gibt man das Gemüse dazu und lässt den Eintopf nochmal für 30 Minuten kochen. Es kann sofort genossen werden, oder man lässt es abkühlen und erwärmt es wieder, so verstärkt sich das Aroma.

Deftige Gulaschsuppe

Wie serviert man deftige Gulaschsuppe?

Vor dem Servieren wird die Suppe mit frischer, gehackter Petersilie bestreut. Dazu reicht man gerne Brot oder Gebäck. Probiert doch einmal unser Buttermilchbrot , das passt perfekt dazu.

Was kann man tun, wenn das Gulasch zu dünn geworden ist?

In diesem Rezept bindet die geschmorte Zwiebel und die Stärke der Kartoffeln den Gulaschsaft. Die Konsistenz sollte aber eher suppenartig anstatt breiig sein. Ist es euch dennoch zu dünn, könnt ihr am Ende etwas Stärke mit Wasser glatt rühren und nach und nach zum Gulasch geben, bis es die gewünschte Konsistenz hat.

Was kann man machen, wenn das Gulasch zu scharf geworden ist?

Wenn ihr zu viel scharfes Paprikapulver erwischt habt und euch das Gulasch zu scharf geworden ist, könnt ihr einen Klecks Schmand oder Creme fraiche dazu servieren, das mildert die Schärfe ab.

Wie lange kann man Gulaschsuppe im Kühlschrank aufbewahren?

Wie bereits erwähnt, kann man diesen Eintopf wunderbar vorbereiten und wieder erwärmen. Gut abgedeckt kann man es für 3-4 Tage im Kühlschrank aufbewahren. Auch zum Einfrieren ist es gut geeignet. Dafür füllt man das Gulasch am besten portionsweise in gefriergeeignete Behälter und es nach Bedarf über Nacht im Kühlschrank aufbewahren

Weitere Tipps:

  1. Würzt eure Gulaschsuppe mit Chiliflocken oder Kräutern wie Oregano.
  2. Gebt gegen Ende der Garzeit etwas ganzen Kümmel zum Gulasch, das macht die deftige Speise besser verdaulich.
  3. Anstatt roter Paprika und Möhren könnt ihr Gemüse nach Wahl verwenden.
  4. Anstatt Rind kann man auch Schwein oder Lamm verwenden.
  5. Zusätzliches Gemüse bringt Abwechslung und Pepp an das Gericht. Wie wäre es mit Mais oder Kidneybohnen aus der Dose? Einfach zeitgleich mit Möhren und Co in den Topf geben.

Viel Freude beim Zubereiten und Genießen.

Deftige Gulaschsuppe
Drucken

Deftige Gulaschsuppe

Vorbereitung 30 Minuten
Zubereitung 2 Stunden 30 Minuten
Gesamtzeit 3 Stunden
Gericht: Suppe
Land: Deutsch
Portionen: 6

Equipment

  • großer Topf mit Deckel

Zutaten

  • 600 g Rindergulasch
  • 2 große Zwiebeln
  • 3 Knoblauchzehen
  • 4 EL Öl
  • ½ Tube Tomatenmark
  • 1 EL Zucker
  • 200 ml Rotwein (oder zusätzlich Brühe)
  • 800 ml Brühe
  • 1 EL Paprikapulver edelsüß
  • ½ EL Paprikapulver rosenscharf
  • 1 EL getrockneter Majoran
  • 2 Möhren
  • 400 g Kartoffeln
  • 1 rote Paprikaschote
  • Salz, Pfeffer

Anleitungen

  • Das Fleisch in Würfel von ca. 3x3 cm schneiden und im heißen Öl ca. 10 Minuten anbraten. Zwiebel und Knoblauch schälen, fein hacken und zum Fleisch geben. Nach weiteren 5 Minuten Bratzeit kommt das Tomatenmark und der Zucker in den Schmortopf.
  • Nach kurzem Anbraten mit Rotwein (oder alternativ zusätzlicher Brühe) und Brühe ablöschen, mit beide Paprikapulver und Majoran zugeben und für 2 Stunden abgedeckt sanft köcheln lassen. Dabei ab und zu umrühren.
  • Währenddessen bereitet man das Gemüse vor: Kartoffeln und Möhren schälen und gemeinsam mit Paprika klein schneiden. Nach 2 Stunden zum Gulasch geben und nochmal für 30 Minuten kochen. Es kann sofort genossen werden, oder man lässt es abkühlen und erwärmt es wieder, so verstärkt sich das Aroma.

Deftige Gulaschsuppe

DAS KÖNNTE DIR AUCH GEFALLEN

Schreibe Einen Kommentar

Recipe Rating