Home » Zucchinisuppe – einfach, lecker und gesund

Zucchinisuppe – einfach, lecker und gesund

by Schnelles Abendessen

Eine wärmende Suppe tut doch einfach immer gut, oder? Wir mögen alle frischen Gemüsesuppen gerne, aber besonders hat es uns diese Zucchini Suppe angetan. Sie schmeckt leicht, trotzdem geschmacksintensiv und ist sehr gesund.

 

Zucchinisuppe

Zucchinisuppe – Der schnelle und leckere Schlankmacher

In nur 30 Minuten steht Omas Zucchinisuppe (ja, wir haben das Rezept von ihr geerbt) am Tisch und besticht durch ihre einfache Zubereitung und die wenigen Zutaten, die man benötigt. Unsere Oma war Italienerin und wir nannten dieses Rezept daher daheim salopp immer „italienische Zucchinisuppe“. Man kann das Zucchinisuppe Rezept auch perfekt als Mealprep verwenden, denn sie lässt sich gut aufwärmen oder auch einfrieren.

Hier seht ihr alle Vorteile unserer Zucchini Suppe auf einen Blick:

  • Einfache, günstige Zutaten – Neben frischer Zucchini benötigt man nur Zutaten, die man ohnehin meist im Vorratsschrank hat.
  • Gesund – Zucchini besteht zu einem Großteil aus Wasser, ist daher sehr kalorienarm, aber dennoch nährstoffreich.
  • Lecker – Das wohl wichtigste Argument ist, dass es schmeckt, und das tut unsere Zucchinisuppe definitiv.
  • Haltbarmachung – Gerade im Sommer, wenn Zucchini bei uns Saison haben, werden wir mit der Ernte oft überflutet. Zur Verwertung ist unsere Zucchini Suppe perfekt geeignet.
  • Schnell – Nur 10 Minuten Arbeitszeit benötigt man, um diese italienische Zucchinisuppe zuzubereiten.

Zucchinisuppe

Welche Zutaten benötigt man für das Zucchinisuppe Rezept?

Wie bereits erwähnt, benötigt man nur sehr wenige, einfach und kostengünstige Zutaten für die italienische Zucchinisuppe. Das meiste davon habt ihr sogar bestimmt vorrätig:

Zwiebel

Kaum eine Gemüsesuppe kommt ohne Zwiebel als Geschmacksgeber aus. So darf sie auch in unserer Zucchini Suppe nicht fehlen. Neben ihren Eigenschaften als Bindungs- und Geschmacksgeber sorgen Zwiebeln auch dafür, dass die Suppe noch gesünder wird.

Knoblauch

Ebenso ist Knoblauch verantwortlich für den Geschmack und hat viele gesundheitliche Vorteile. Ihr könnt die Menge im Rezept gerne eurem eigenen Geschmack anpassen oder ihn auch weglassen, wenn ihr ihn vertragt.

Zucchini

Nun kommen wir zum Hauptakteur und Star in unserem Zucchinisuppen Rezept. Die Zucchini gehört botanisch gesehen zu den Kürbisgewächsen, schmeckt aber ganz und gar nicht danach. Sie ist vielmehr mild und recht neutral im Geschmack, weshalb man immer kräftig würzen sollte, um ihr Aroma hervorzuheben und zu unterstützen.

Heimische Zucchini sind zwischen Juni und September bei uns zu haben, denn da hat das gesunde Gemüse in Deutschland Saison. Um sie haltbar zu machen, kann man sie jedoch sehr gut zu unserer Zucchini Suppe verkochen und einfrieren. So kann man sie das ganze Jahr über aus heimischem Anbau genießen.

Zucchinisuppe

Gemüsebrühe

Bei Gemüsesuppen wie dieser Zucchini Suppe verwenden wir der Einfachheit halber meist Wasser mit gekörnter Brühe ohne Zusatz- und Konservierungsstoffe. Natürlich kann man aus Gemüseschalen und Resten auch eine frische Gemüsebrühe kochen, was auch toll schmeckt, wenn man die Zeit dafür hat.

Muskatnuss

Wir finden, dass Muskatnuss perfekt als Gewürze für sehr viele Gerichte mit Zucchini passt. Der nussige, leicht süßliche, erdige Geschmack harmoniert sehr gut mit der Frische und Leichtigkeit der Zucchini. Man kann Muskatnuss im Ganzen kaufen und selbst reiben oder sie bereits gemahlen kaufen.

Salz, Pfeffer

Gerade bei den neutralen Zucchini muss man immer recht kräftig abschmecken und ihr könnt die Menge an Salz und Pfeffer eurem eigenen Geschmack anpassen.

Sahne

Last but not least kommt die Komponente, die die Suppe so herrlich cremig und vollmundig macht. Wir verfeinern unsere Zucchini Suppe mit einem Schuss fettarmer Kochcreme, ihr könnt genauso gut normale Sahne oder auch andere Alternativen verwenden.

Zucchinisuppe

Wie schneidet man die Zucchini für Zucchini Suppe?

Über das Schneiden der Zucchini braucht man sich in diesem Zucchinisuppe Rezept absolut keine Gedanken machen, denn am Ende wollen wir eine feine, cremige Konsistenz und dafür wird ohnehin alles püriert. Das Gleiche gilt übrigens auch für Knoblauch und Zwiebel.

Um das Pürieren zu erleichtern, sollten die Stücke nicht allzu groß sein, müssen aber nicht exakt geschnitten werden.

Wenn ihr eure Zucchini Suppe wie wir mit frischen, knackigen Zucchini dekorieren wollt, hebt euch ein kleines Stück Zucchini auf und schneidet sie in kleine Stücke oder Streifen, die ihr dann am Teller auf der Suppe anrichtet.

Wie mache ich Zucchinisuppe?

Dass das Zucchinisuppe Rezept einfach ist, muss ich glaube ich nicht nochmals betonen, drum zeige ich euch jetzt einfach, welche Schritte nötig sind:

Als erstes werden Knoblauch und Zwiebel geschält und in Stücke geschnitten. Macht euch in diesem Schritt nicht mehr Arbeit als nötig, denn wie bei vorigem Punkt bereits erwähnt, müssen die Stücke nicht exakt oder besonders klein sein. Somit wäre der unangenehmste Arbeitsschritt auch schon erledigt und man kann sich den Hauptakteur – die Zucchini – vornehmen. Auch sie wird in grobe Stücke geschnitten. Wenn ihr mögt, könnt ihr euch hier ein Stück Zucchini aufbewahren und für die spätere Deko in kleine Stücke oder Streifen schneiden.

Nun erhitzt man das Öl in einem großen Topf und schwitzt Zwiebel und Knoblauch darin an. Nach ca. 3 Minuten gibt man die Zucchinistücke dazu und löscht mit Brühe ab. Jetzt lässt man das Gemüse abgedeckt ca. 15-20 Minuten köcheln, bis es sehr weich ist.

Der letzte Schritt ist das zufügen der Sahne, die für Cremigkeit und ein angenehmes Geschmacksbild sorgt. Jetzt noch alles mit einem Stab- oder Standmixer fein pürieren, mit Muskatnuss, Salz und Pfeffer und schon kann die Zucchini Suppe genossen werden. Für ein optisches Highlight und ein knackiges Mundgefühl kann man die Cremesuppe noch mit den zurückgelegten Zucchini toppen.

Genießt unsere Suppe!

Wie kann man dieses Zucchinisuppe Rezept abwandeln? Welche Varianten gibt es?

Mit ein paar kleinen Veränderungen in unserer Zucchini Suppe kann man immer wieder ein neues Geschmacksbild erzeugen und eure italienische Zucchinisuppe wird nie langweilig.

  • Nehmt gerne auch andere Gewürze wie gemahlenen Kreuzkümmel, Currypulver oder Cayennepfeffer
  • Mit anderen Milchprodukten, die man statt der Sahne verwendet wird die Suppe noch molliger und vollmundiger. Probiert zum Beispiel Schmelzkäse, Frischkäse oder Creme fraiche aus.
  • Auch ein veganes Zucchinisuppe Rezept ist möglich und ihr könnt die Sahne ganz einfach durch eine Alternative wir Hafer- oder Sojasahne ersetzen.

Zucchinisuppe

Was passt zu Zucchinisuppe? Wie serviert man sie?

Rund um diese Zucchinisuppe lässt sich auch ganz einfach ein ganzes Menü mit Zucchini als Hauptdarsteller kreieren. Als Appetizer oder Fingerfood könnt ihr unsere Zucchini im Teigmantel oder unsere Zucchini mit Käse servieren. Die Vorspeise ist dann diese leckere Suppe und euer Hauptgang könnt aus Zucchini Kartoffel Auflauf, Zucchinifächer mit Feta oder Zucchiniauflauf bestehen. Als krönenden Abschluss könnt ihr unseren Zucchini Kuchen auf den Tisch zaubern.

Kann man Zucchini Suppe vorbereiten? Wie bewahrt man sie auf?

Dieses Zucchinisuppe Rezept eignet sich hervorragend, um es vorzukochen und einige Tage im Kühlschrank aufzubewahren. Luftdicht verschlossen hält sich die Suppe so in etwa 3-4 Tage.

Man kann die Suppe sehr gut am Herd oder in der Mikrowelle erwärmen.

Außerdem kann man sie bis zu 6 Monate einfrieren und hat so immer einen Vorrat an selbst gemachter Zucchini Suppe im Haus.

Zucchinisuppe

Fragen und Antworten rund um das Zucchinisuppe Rezept

Ist Zucchinisuppe gesund?
Zucchini ist sehr kalorienarm und dennoch reich an wertvollen Nährstoffen. Daher ist unsere Zucchini Suppe nicht nur ein Schlankmacher, sondern auch sehr gesund.

Welche Kräuter passen zu Zucchini Suppe?
Gerade im Sommer, wenn Zucchini bei uns Saison haben, verfeinern wir unsere Zucchini Suppe sehr gerne mit frischer Minze oder Basilikum. Auch Majoran und Oregano passen gut dazu.

Wie lange ist Zucchinisuppe haltbar?
Dieses Zucchinisuppe Rezept eignet sich hervorragend, um es vorzukochen und einige Tage im Kühlschrank aufzubewahren. Luftdicht verschlossen hält sich die Suppe so in etwa 3-4 Tage.

Kann man Zucchinisuppe einfrieren?
Außerdem kann man sie bis zu 6 Monate einfrieren und hat so immer einen Vorrat an selbst gemachter Zucchini Suppe im Haus. Man wärmt die aufgetaute Suppe am besten am Herd oder in der Mikrowelle wieder auf.

Wie viele Kalorien hat Zucchinisuppe?
Unser Zucchini Suppe Rezept ist ein wahrer Schlankmacher und hat gerade einmal ca. 109 kcal pro 100 g.

Viel Freude beim Zubereiten und Genießen.

Zucchinisuppe
Drucken

Zucchinisuppe - einfach, lecker und gesund

Eine heiße Suppe tut der Seele gut und wärmt von innen. Besonders kann ich euch da unsere Zucchinisuppe empfehlen. Die steht in nur 30 Minuten am Tisch und kann auch sehr gut vorbereitet werden. Außerdem ist sie gesund und ein wahrer Schlankmacher – lasst sie euch nicht entgehen!
Vorbereitung 10 Minuten
Garzeit: 20 Minuten
Gesamtzeit 30 Minuten
Gericht: Vegetarisch, Vorspeise
Land: Deutsch
Keyword: Zucchinisuppe
Portionen: 4
Kalorien: 109kcal

Equipment

  • Schneidebrett und Messer
  • großer Kochtopf
  • Stabmixer oder Standmixer

Zutaten

  • 1 Zwiebel
  • 2 Knoblauchzehen
  • 2 EL Öl
  • 800 g Zucchini
  • 650 ml Gemüsebrühe
  • ½ TL Muskatnuss
  • 100 ml Sahne

Anleitungen

  • Zwiebel und Knoblauch schälen und klein schneiden.
    Zucchinisuppe
  • Zucchini ebenfalls in Stücke schneiden. Diese müssen nicht besonders klein sein, da die Suppe ohnehin püriert wird.
    Zucchinisuppe
  • Das Öl in einem Topf erhitzen und die Zwiebel mit dem Knoblauch darin ca. 3 Minuten anschwitzen. Zucchini zugeben und auch anschwitzen.
    Zucchinisuppe
  • Mit Brühe ablöschen und zugedeckt ca. 15-20 Minuten köcheln lassen, bis das Gemüse sehr weich ist.
    Zucchinisuppe
  • Sahne, Salz, Pfeffer und Muskatnuss zugeben, um die Suppe am Ende cremig, fein und geschmacksintensiv zu machen.
    Zucchinisuppe
  • Nun noch alles fein pürieren und schon kann man die Suppe heiß servieren und genießen.
    Zucchinisuppe

Notizen und Tipps

  • Eine Zucchinisuppe mit Kartoffeln ist auch sehr beliebt. Hier sorgt die Stärke der Knolle für die Bindung und man kann sie einfach mit den Zucchini mitkochen und pürieren. Die Konsistenz wird dadurch etwas dicker und sämiger.
  • Wenn ihr eure Zucchini Suppe rustikaler und gröber mögt, dann püriert sie nur kurz, damit man noch Zucchinistücke in der Suppe hat.
  • Verwendet einen ausreichend großen Topf, damit beim Pürieren nichts daneben geht oder zu stark spritzt.

Nährwerte pro Portion

Calories: 109kcal | Carbohydrates: 2g | Protein: 3g | Fat: 5g

Zucchinisuppe

DAS KÖNNTE DIR AUCH GEFALLEN

Schreibe Einen Kommentar

Recipe Rating