Home » Zucchinikuchen vom Blech, lecker und einfach

Zucchinikuchen vom Blech, lecker und einfach

by Schnelles Abendessen

Lust auf einen einfachen, schnellen und superleckeren Kuchen aus Rührteig? Dann ist unser Zucchinikuchen Rezept perfekt für euch.

 

Zucchinikuchen

Schneller, einfacher Blechkuchen

Hättet ihr beim Anblick des Bildes geahnt, dass sich fast ein halber Kilo frisches Gemüse in Form von Zucchini darin versteckt? Obwohl es sich ungewöhnlich anhört, kann ich euch versichern, dass man die Zucchini absolut nicht raus schmeckt, sie macht unser Zucchinikuchen Rezept jedoch richtig schön saftig und sorgt dafür, dass unser weltbester Zucchinikuchen auch noch am zweiten und dritten Tag nach dem Backen nicht austrocknet.

Ein saftiger Zucchinikuchen vom Blech ist besonders für Gäste oder den Kaffeeklatsch mit der Familie und Freunden immer sehr beliebt. Habt ihr mal keine Lust Kuchen mit Zucchini, kann ich euch auch andere Kuchen mit Gemüse als Hauptdarsteller empfehlen. Wie wäre es mit Omas Kürbiskuchen oder saftigem Karotten Kuchen?

Einfacher, saftiger Schokokuchen ist bei Groß und Klein beliebt und daher haben wir unseren Zucchinikuchen vom Blech noch mit Kakao verfeinert und ihn mit einem Schokoguss getoppt. Zudem darf eine dicke Schicht Marmelade unter der Schokolade nicht fehlen, sie sorgt für Fruchtigkeit und noch mehr Saftigkeit in unserem Zucchinikuchen Rezept.

Klingt nahezu zu lecker und schön um wahr zu sein, oder? Dann nichts wie ran an diesen Kuchen mit Zucchini.

Zucchinikuchen

Welche Zutaten benötigt man für das Zucchinikuchen Rezept?

Wie jeder klassische Rührteig Kuchen besteht auch unser weltbester Zucchinikuchen aus nur wenigen und einfachen Zutaten, von denen man die meisten oft im Vorratsschrank hat:

Zucchini

Was wäre ein Zucchini Kuchen Rezept ohne Zucchini? Natürlich ginge das nicht und daher darf sie auch in großem Maße in unseren Blechkuchen. Gerade während der Zucchinisaison im Sommer verwenden wir gerne heimische Zucchini aus dem eigenen Garten oder vom Markt. Außerhalb der Saison kaufen wir immer BIO-Zucchini im Supermarkt und waschen sie vorher gründlich. Es eignen sich genauso gut auch gelbe Zucchini, da diese geschmacklich keinen Unterschied ausmachen. Auch die Farbe des Kuchen mit Zucchini wird sich dadurch kaum verändern.

Mehl

Für Rührteige wie in unserem Zucchinikuchen Rezept verwenden wir am liebsten ein Universalmehl aus Weizen Typ 405 oder Typ 480. Mit ihm gelingen Kuchen und Teige dieser Art am besten, denn es ist ein Mittelweg zwischen glattem und griffigem Mehl, was sowohl für eine feine Struktur, aber auch für guten Halt im Zucchinikuchen vom Blech sorgt. Als Alternative kann man Dinkelmehl verwenden.

Zucker

Wir verwenden für dieses Zucchinikuchen Rezept braunen Rohrzucker. Das hat gleich zwei Gründe. Erstens sorgt er für eine karamellige Note, was sehr gut mit der Frische der Zucchini harmoniert, und zweitens macht er den Kuchen etwas dunkler, was einem saftigen Schokokuchen sehr zuträglich ist. Natürlich kann man auch normalen, weißen Haushaltszucker verwenden.

Backpulver

Damit unser Kuchen mit Zucchini leicht, luftig und fluffig wird, benötigt man ein Triebmittel und dafür verwenden wir Backpulver. Lasst es auf keinen Fall weg, sonst wird euer Zucchinikuchen vom Blech teigig und speckig.

Zucchinikuchen

Eier

Für das Backen des Zucchinikuchen Rezeptes haben wir Eier in Größe L verwendet. Habt ihr kleinere Exemplare daheim, verwendet einfach ein Stück mehr. Wir legen gerade bei tierischen Produkten immer viel Wert auf BIO-Qualität, das macht sich sowohl geschmacklich als auch ökologisch bezahlt. Veganer können Eier gegen Apfelmus oder Banane ersetzen. Ein Ei entspricht 2 EL Apfelmus oder einer halben zerdrückten Banane.

Kakao

Jetzt kommen wir zu der Zutat, die unseren Zucchinikuchen vom Blech zu einem Schokokuchen mit Zucchini macht. Der Backkakao sorgt für den leckeren Geschmack und die dunkle Farbe. Verwendet kein fertiges Trinkkakao Pulver, sonst wird der Kuchen zu süß und schmeckt nur wenig nach Schokolade.

Öl

Nahezu jedes Zucchinikuchen Rezept, das ein Rührteig ist, benötigt eine Fettkomponente. Wir haben uns für neutrales Pflanzenöl entschieden, da die Konsistenz und die Verarbeitung des Teiges dadurch am besten ist. Sehr empfehlenswert ist Raps- oder Sonnenblumenöl. Alternativ kann man sehr weiche oder flüssige Butter verwenden.

Gemahlene Nüsse

Sie sorgen dafür, dass der Kuchen mit Zucchini noch saftiger wird und außerdem lieben wir den nussigen Geschmack. Allerdings sollte er nicht dominieren und wir nehmen daher die eher milden Mandeln. Etwas intensiver wird das Aroma mit gemahlenen Haselnüssen und am stärksten kommt das Nussaroma bei Walnüssen zum Tragen. Nehmt einfach die Sorte, die euch am meisten zusagt. Wenn man keine Nüsse verwenden will, kann man stattdessen mehr Mehl verwenden.

Salz

Eine Prise Salz kommt in viele Zucchinikuchen Rezepte. Wusstet ihr, dass Salz die Süße in Backwerken noch hervorhebt? Klingt widersprüchlich, ist aber tatsächlich wahr.

Marmelade

Nun fehlen noch die Zutaten für das Topping unseres Kuchens. Unser weltbester Zucchinikuchen wird, wenn er abgekühlt ist, dick mit Marmelade bestrichen. Wir mögen am liebsten die stückige und leicht säuerliche Preiselbeermarmelade. Sie bildet einen schönen Kontrast zum süßen Teig und die Stücke machen das Mundgefühl interessant. Ihr könnt aber jede beliebige Marmelade, mit oder ohne Stückchen, verwenden.

Schokolade

Last but not least wird unser Kuchen mit Zucchini unter eine Schicht geschmolzener Schokolade versteckt. Wir haben hierfür alle Schokoreste zusammengekratzt und die Naschlade somit aufgeräumt. Man kann jede beliebige Sorte (und gerne auch Reste) verwenden. Besonders gut schmeckt uns eine Mischung aus Vollmilch und Zartbitterschokolade. Solltet ihr keine Schoki daheim haben, könnt ihr auch einfach eine Packung Schokoguss kaufen.

Zucchinikuchen

Wie macht man Zucchinikuchen vom Blech?

Die Zubereitung ist total easy und benötigt nur wenige Minuten Zeit. Hier kommt die Schritt für Schritt Anleitung zum Backen eines Kuchens mit Zucchini:

Den Backofen auf 160 Grad (O/U Hitze) vorheizen und ein tiefes Blech mit Backpapier auslegen.

Als erstes muss die Zucchini vorbereitet werden und dafür raspelt man sie sehr fein entweder auf einer Küchenreibe oder man lässt sich dabei von einer Küchenmaschine helfen. Damit der Kuchen mit Zucchini später nicht zu feucht wird und matschig wird, muss die Zucchini nun gut abgetropft werden. Dafür gibt man die Raspeln für ca. 10 Minuten in ein Sieb über eine Schüssel und streut eine Prise Salz darüber. Das entzieht Feuchtigkeit.

Derweil kann man schon mal die anderen Teigzutaten vorbereiten. Dafür benötigt man zwei Schüsseln und gibt Zucker, Eier und Öl in eine davon und Mehl, Backpulver, Kakao und Nüsse in die andere. Jetzt drückt man die Zucchini so gut es geht mit den Händen aus, gibt eine Hälfte davon in die Schüssel mit den feuchten Zutaten und die andere Hälfte zu Mehlmischung.

Der Inhalt beider Schüsseln wird nun gut verrührt und zum Schluss gibt man die trockenen Zutaten zu den feuchten und rührt beides kräftig und gut, aber kurz zu einem homogenen, zähflüssigen Teig.

Der Teig kommt nun in das vorbereitete Blech und bäckt für ca. 45 Minuten bei 160 Grad (O/U Hitze), bis er goldbraun ist.

Danach lässt man den Zucchinikuchen vom Blech komplett abkühlen. Das dauert ca. 2 Stunden und bestreicht ihn dann mit der Marmelade. Die Schokolade wird über dem Wasserbad geschmolzen, ebenfalls auf dem Kuchen mit Zucchini verteilt und für 1 Stunde kühl gestellt. Nun kann der Kuchen in ca. 20 Stücke geschnitten und genossen werden.

Die Schritt für Schritt Anleitung inklusive Bildern findet ihr in der Rezept Karte weiter unten.

Wie schmeckt Zucchinikuchen?

In unseren Zucchinikuchen Rezept schmeckt man die Zucchini absolut nicht heraus und er ist daher auch für Gemüseverweigerer bestens geeignet (man sieht die Zucchini nämlich auch nicht). Er schmeckt wie einfacher, saftiger Schokokuchen.

Wie kann man dieses Zucchinisuppe Rezept abwandeln? Welche Varianten gibt es?

  • Verwendet einen Teil gehackte Nüsse anstatt nur gemahlener Nüsse, das macht den Kuchen knackiger und bringt mehr Struktur.
  • Man kann für unser Zucchinikuchen Rezept nicht nur Zucchini verwenden. Auch geraspelte Möhren oder Kürbis sind eine tolle Alternative
  • Verfeinert den Teig mit Zimt oder einem Schuss Rum, wenn keine Kinder mitessen.

Zucchinikuchen

Was passt zu Zucchinikuchen? Wie serviert man ihn?

Dieser Kuchen ist ein wahres Multitalent und passt nicht nur herrlich auf ein Kuchenbuffet, sondern macht sich auch super als Dessert in einem Menü, dass man rund um die Zucchini kreieren kann. Als Vorspeise oder Fingerfood empfehle ich euch unsere Zucchini Suppe oder unsere Mini Zucchini Pizzen . Der Hauptgang könnte ein Zucchini Kartoffel Auflauf sein. Oder habt ihr Lust auf Zucchinipuffer? Auch unsere Zucchini Ei Nester sind lecker und ein optisches Highlight.

Als Dessert empfehle ich euch neben diesem Zucchini Kuchen Rezept etwas Cremiges wie ein Erdbeer Tiramisu oder einen Tiramisu Dip.

Wie bewahrt man den Zucchinikuchen auf?

Am besten bewahrt man den Kuchen mit Zucchini unter einer Kuchenglocke bei Raumtemperatur auf. So ist er 3-4 Tage saftig und haltbar. Ist es sehr warm, kann man ihn auch im Kühlschrank aufbewahren, da wird er allerdings rascher trocken. Außerdem kann man den Zucchinikuchen sehr gut portionsweise einfrieren und bei Raumtemperatur auftauen lassen.

Zucchinikuchen

Fragen und Antworten rund um das Zucchinikuchen Rezept

Muss man die Zucchini für Zucchinikuchen schälen?
Nein, man soll die Schale sogar dran lassen, da sie für Struktur im Teig sorgt. Würde man nur das Fruchtfleisch verwenden, würde der Kuchen zu feucht und matschig werden.

Was macht man mit den Zucchini beim Zucchinikuchen backen?
Für das Zucchinikuchen Backen muss man die Zucchini vorab raspeln und gut ausdrücken. Danach wird sie mit den restlichen Zutaten für den Teig vermengt.

Wie lange ist Zucchinikuchen haltbar?
Am besten bewahrt man den Kuchen mit Zucchini unter einer Kuchenglocke bei Raumtemperatur auf. So ist er 3-4 Tage saftig und haltbar.

Wie backe ich einen Zucchinikuchen?
Das Backen von Zucchinikuchen ist sehr einfach und der Teig ist in nur 15 Minuten fertig, den Rest übernimmt der Ofen. In unserer Schritt für Schritt Anleitung erfahrt ihr, wie es geht.

Muss man die Zucchini für Zucchinikuchen entkernen?
Man kann die Kerne dran lassen, sollte die Zucchini vor dem Backen allerdings gut ausdrücken, damit der Kuchen nicht matschig und zu feucht wird.

Kann man Zucchinikuchen einfrieren?
Außerdem kann man den Zucchinikuchen sehr gut portionsweise einfrieren und bei Raumtemperatur auftauen lassen.

Viel Freude beim Zubereiten und Genießen.

Zucchinikuchen
Drucken

Zucchinikuchen vom Blech, lecker und einfach

Habt ihr schon mal Kuchen mit Zucchini gegessen? Falls nicht, wird’s höchste Zeit und ihr solltet unser Zucchinikuchen Rezept unbedingt ausprobieren! Keine Sorge die Zucchini schmeckt man nicht raus, sie machen den Kuchen aber unglaublich saftig – ein Genuss!
Vorbereitung 30 Minuten
Backzeit: 45 Minuten. Abkühlzeit: 3 Stunden
Gesamtzeit 4 Stunden 15 Minuten
Gericht: Dessert
Land: Deutsch
Keyword: Zucchinikuchen
Portionen: 20 Stück
Kalorien: 389kcal

Equipment

  • Küchenreibe
  • Sieb
  • Schüssel
  • Küchenwaage
  • Handrührgerät oder Küchenmaschine
  • Tiefes Backbleck oder sehr große Auflaufform (ca. 40x25x5 cm)

Zutaten

  • 2 mittelgroße Zucchini (ca. 400 g)
  • 4 Eier
  • 200 g gemahlene Mandeln
  • 300 g Mehl
  • 50 g Backkakao
  • 250 ml Öl
  • 250 g brauner Zucker
  • 1 Packung Backpulver

Topping

  • 300 g Marmelade (siehe Tipps)
  • 300 g Schokolade (siehe Tipps)

Anleitungen

  • Ein tiefes Blech mit Backpapier belegen und den Ofen auf 160 Grad O/U Hitze vorheizen.
    Zucchinikuchen
  • Die Zucchini wird mit einer Küchenreibe oder in einem Multi Zerkleinerer fein geraspelt.
    Zucchinikuchen
  • Diese Raspeln müssen nun 10 Minuten gut abtropfen und dafür hängt man ein Sieg über eine Schüssel, gibt sie hinein und bestreut sie mit einer Prise Salz (das entzieht Flüssigkeit). Danach drückt man die Zucchini gut mit den Händen aus.
    Zucchinikuchen
  • Dann mischt man in einer Schüssel Eier, Zucker, eine Hälft der Zucchini und Öl miteinander.
    Zucchinikuchen
  • In einer anderen Schüssel mischt man die trockenen Zutaten (Mehl, Backpulver, Kakao, gemahlene Mandeln).
    Zucchinikuchen
  • Nun kommen die feuchten Zutaten zu den trockenen und man rührt sie gut, kräftig, aber kurz zu einem zähflüssigen Teig.
    Zucchinikuchen
  • Der Teig wird in das Blech gefüllt und ca. 45 Minuten gebacken, bis die Oberfläche gut gebräunt ist.
    Zucchinikuchen
  • Nun muss der Zucchinikuchen vom Blech ca. 2 Stunden abkühlen.
    Zucchinikuchen
  • Danach wird er mit der Marmelade bestrichen.
    Zucchinikuchen
  • Zum Schluss schmilzt man die Schokolade über dem Wasserbad und verstreicht sie ebenfalls am Kuchen. Für ca. 1 Stunde zum Festwerden in den Kühlschrank stellen und danach in ca. 20 Stücke schneiden.
    Zucchinikuchen

Notizen und Tipps

  • Wenn ihr kein Blech zur Hand habt, dass ca. 5 cm tief ist, könnt ihr auch eine sehr große Auflaufform verwenden, dann wird der Kuchen eventuell etwas höher und benötigt ein paar Minuten länger im Ofen.
  • Rührt den Teig zwar kräftig, aber nicht zu lange, sonst wird der Kuchen mit Zucchini trocken und brüchig.

Nährwerte pro Portion

Calories: 389kcal | Carbohydrates: 46g | Protein: 4g | Fat: 23g

Zucchinikuchen

DAS KÖNNTE DIR AUCH GEFALLEN

Schreibe Einen Kommentar

Recipe Rating