Home » Djuvec Reis

Djuvec Reis

by Schnelles Abendessen

Mit diesem Djuvec Reis Rezept entführe ich euch auf eine kulinarische Reise auf den Balkan. Wisst ihr was Djuvec Reis ist? Es handelt sich hierbei um ein Reisgericht mit Tomaten, Paprika und Erbsen, dass vor allem in Serbien und Bosnien sehr gerne als Beilage zu gegrilltem Fleisch oder Gemüse gegessen wird. Aufgrund des Ursprungs dieser Speise wird sie auch als jugoslawischer Reis bezeichnet.

Djuvec Reis

Zunächst wird Reis in Brühe und gehackten Tomaten gekocht, mit Gewürzen und Kräutern verfeinert und durch knackiges Gemüse ergänzt. Ihr seht also, dass Djuvec Reis schnell und vor allem sehr leicht zuzubereiten ist. Außerdem schmeckt er nach Urlaub und ist auch bei Kindern sehr beliebt.

Für alle, die auf die schlanke Linie achten, habe ich ebenfalls eine gute Nachricht: Djuvec Reis ist sehr gesund. Er enthält viele wichtige Nährstoffe und Vitamine und hat auf 100 g gerade einmal ca. 80 kcal, was bei einer normalen Portion eines Erwachsenen von ca. 250 g (als Beilage) etwa 200 kcal entspricht.

Hier noch ein paar Tipps, wie euch dieses Djuvec Rezept und auch andere Reis Rezepte am besten gelingen und wie ihr euren jugoslawischen Reis abwandeln könnt.

Djuvec Reis

Welchen Reis nehme ich für Djuvec Reis?

Es gibt unzählige Reissorten, wie etwa Milch-, Risotto-, Langkorn- oder Mittelkornreis. Die Unterschiede liegen vor allem in den Kocheigenschaften, da manche Sorten körniger und bissfest bleiben, während andere schlotzig und sehr weich werden.

Die richtige Wahl für Djuvec Reis ist der Langkornreis wie zum Beispiel Basmatireis. Er behält beim Kochen seine körnige Konsistenz und saugt die Aromen trotzdem sehr gut auf, was zu diesem unheimlich schmackhaftem Gericht führt. Von vorgegartem Reis rate ich ab, da er geschmacksneutral bleibt und die Geschmäcker von Tomate, Paprika und Gewürzen nicht aufnehmen kann.

Welches Gemüse verwendet man für Djuvec Reis?

Das Originalrezept sieht neben den Tomaten, in denen der Reis gart, Paprika und Erbsen vor. Allerdings ist diese Reisbeilage sehr variabel und ihr könnt statt Paprika und Erbsen (oder auch zusätzlich) alles verwenden, auf dass ihr gerade Lust habt. Hier ein paar Vorschläge:

  • Möhren
  • Zucchini
  • Champignons
  • Mais aus der Dose

Kann man den Reis vom Balkan vorbereiten und aufwärmen?

Da der Djuvec Reis sehr schnell anzieht und sich die Konsistenz verändert, schmeckt er am besten frisch. Sollte dennoch mal was übrig bleiben, könnt ihr den fertigen Reis 3-4 Tage im Kühlschrank aufbewahren und aufwärmen. Hier müsst ihr dann allerdings etwas Flüssigkeit (Wasser oder Brühe) zufügen, damit der Reis wieder cremig wird.

Viel Freude beim Zubereiten und Genießen.

Djuvec Reis

Djuvec Reis
Drucken

Djuvec Reis

Vorbereitung 10 Minuten
Zubereitung 25 Minuten
Gesamtzeit 35 Minuten
Gericht: Gemuse
Land: Deutsch
Portionen: 4

Equipment

  • Kochtopf mit Deckel

Zutaten

für 4 Personen (als Beilage)

  • 1 Zwiebel
  • 1 Knoblauchzehe
  • 2 EL Öl
  • 1 rote Paprika
  • 150 g TK-Erbsen
  • 200 g Reis (siehe Tipps)
  • 1 Dose stückige Tomaten (400 g)
  • 200 g Gemüsebrühe
  • 1 EL Ajvar (alternativ Tomatenmark)
  • 1 TL Paprikapulver
  • 1 Prise Zucker
  • Salz, Pfeffer
  • ½ Bund Petersilie

Anleitungen

  • Zwiebel und Knoblauch klein schneiden und im heißen Öl anbraten.
  • Derweil die Paprikaschote entkernen und in kleine Würfel schneiden. Nach 3 Minuten dazu geben und kurz mitbraten. Mit Tomaten und Brühe ablöschen.
  • Reis, Erbsen, Ajvar, Zucker, Paprikapulver, Salz und Pfeffer unterrühren und gut verrühren.
  • Bei niedriger Hitze 20-25 Minuten simmern lassen und dabei öfters umrühren. Wenn die Flüssigkeit aufgesogen, aber der Reis noch zu bissfest ist, noch etwas Brühe angießen. Die Konsistenz sollte am Ende cremig, aber nicht flüssig sein.
  • Nochmals abschmecken und mit gehackter Petersilie bestreut als Beilage oder vegetarischen Hauptgang servieren.

Djuvec Reis

DAS KÖNNTE DIR AUCH GEFALLEN

Schreibe Einen Kommentar

Recipe Rating