Home » Buttercremetorte

Buttercremetorte

by Schnelles Abendessen

Eine Buttercremetorte ist vermutlich der absolute Klassiker unter den Torten. Keine andere Torte lässt sich so gut dem Anlass entsprechend abwandeln. So ist sie perfekt als Geburtstagstorte, Hochzeitstorte oder aber auch zu jedem anderen Anlass einsetzbar. Und ein absoluter Vorteil dieser Torte ist es, dass man mit wenigen Mitteln den Geschmack oder die Farbe ändern kann. So hat man ein perfektes Grundrezept, das man beliebig abwandeln kann.

Buttercremetorte

Wie verziert man eine Buttercremetorte?

Man behält am besten einen kleinen Rest der Buttercreme zurück um diesen dann in Tupfen oder kleinen Rosen mit einem Spritzbeutel und einer Tülle oben auf die eingestrichene Torte zu spritzen. Das gibt der Torte sofort ein edles Aussehen. Dann noch ein paar schöne Streusel dazu und fertig ist die edle Buttercremetorte.

Wie lange kann man die Buttercreme im Kühlschrank aufbewahren?

Die zubereitete Buttercreme lässt sich sehr gut für ca 2-3 Tage im Kühlschrank aufbewahren. Alternativ kann man die Buttercreme auch einfrieren und dann für den Einsatz wieder auftauen lassen.

Die klassische Buttercreme kann bis zu 3 Monate eingefroren bleiben bevor sie nicht mehr verzehrt werden kann.

Buttercremetorte

Wieviel Buttercreme benötigt man für eine Torte?

Die angegebene Menge an Buttercreme in diesem Rezept reicht für eine Torte mit einem Durchmesser von 20cm, die einmal mit der Creme gefüllt wird und dann noch von außen eingestrichen wird.

Wie lange ist eine Buttercremetorte haltbar?

Eine Buttercremetorte hält sich ca 3 Tage im Kühlschrank. Die Streusel sollten allerdings erst kurz vor dem Servieren hinzugefügt werden, da diese sonst etwas abfärben können.

ButtercremetorteWie bereitet man die Buttercremetorte zu:

Buttercremetorte
Drucken

Buttercremetorte

Vorbereitung 10 Minuten
Zubereitung 1 Stunde
Zubereitungszeit 2 Stunden
Gesamtzeit 3 Stunden 10 Minuten
Gericht: Backen
Land: German
Keyword: Buttercremetorte
Autor: Kristina

Zutaten

Zutaten Boden:

  • 280g Mehl
  • 2 TL Backpulver
  • 1 Prise Salz
  • 170g Butter (zimmerwarm)
  • 300g Zucker
  • 3 Eier (Gr. L)
  • 2 TL Vanillepaste
  • 240g Buttermilch

Zutaten Buttercreme:

  • 6 Eiweiß (Gr. L)
  • 300g Zucker
  • 450g Butter (zimmerwarm)
  • 2 TL Vanillepaste

Anleitungen

  • Der Ofen wird auf 180 Grad Ober-/Unterhitze vorgeheizt und eine runde Backform mit 20cm Durchmesser eingefettet und ausgemehlt.
  • Das Mehl, das Backpulver und das Salz werden in eine kleine Schüssel gesiebt und an anschließend an die Seite gestellt.
  • Die Butter und der Zucker werden richtig schön schaumig aufgeschlagen und anschließend gibt man nach und nach die Eier dazu. Aber bitte die Eier jeweils einzeln gut unterrühren. Erst dann kommt die Vanillepaste dazu.
  • Abwechseln gibt man nun die Mehlmischung und die Buttermilch hinzu und rührt beides sehr gut unter.
  • Der Teig wird dann in die vorbereitete Backform gegeben und für ca eine Stunde im Ofen gebacken. Vor dem Herausnehmen sollte man aber unbedingt die Stäbchenprobe machen, damit man sicher ist, dass der Kuchen auch durchgebacken ist.
  • Nach der Stäbchenprobe kommt der Kuchen dann zum Auskühlen auf ein Rost und nach ca 10 Minuten kann der Kuchen aus der Form gestürzt werden.
  • Während der Kuchen auskühlt, kann man sich an die Zubereitung der Buttercreme machen.
  • Hierfür gibt man das Eiweiß und den Zucker in eine Edelstahlschüssel und verrührt alles gut mit einem Schneebesen
  • Die Schüssel wird nun auf einen kleineren Topf gesetzt, der ein wenig mit Wasser gefüllt ist. Ganz wichtig: die Schüssel darf das Wasser nicht berühren.
  • Der Topf wird nun erwärmt, damit der Wasserdampf schön die Masse in der Schüssel erwärmen kann. Die Zucker-Ei Masse muss während des Erhitzens stetig mit einem Schneebesen gerührt werden bis die Masse ca 70 Grad warm ist. Hierfür nutzt man am besten ein Koch-/Backthermometer.
  • Sobald die Temperatur erreicht ist, kann man beginnen die Masse kalt (auf hoher Stufe) zu schlagen. Hierfür kann man entweder eine Küchenmaschine oder einen Handmixer verwenden.
  • Die Masse sollte bis auf Zimmertemperatur runtergekühlt werden, erst dann kann man Stück für Stück die Butter hinzugeben. Das nächste Stück Butter sollte immer erst dann hinzugegeben werden, wenn das letzte Stück sich gut mit der Zuckermasse verbunden hat.
  • Ist die Butter komplett hinzugefügt und alles gut untergerührt, fügt man noch die Vanillepaste hinzu und fertig ist die Buttercreme.
  • Der ausgekühlte Boden wird nun einmal in der Mitte durchgeschnitten. Auf einen Boden gibt man 2 gut gehäufte Teigschaber Buttercreme und verteilt diese gleichmäßig.
  • Der zweite Boden wird dann draufgesetzt und man streicht die ganze Torte einmal sehr dünn mit der Buttercreme ein. Diese Schicht nennt man die Krümelschicht. So werden alle Krümel gebunden und die Torte bekommt ein gleichmäßigeres Aussehne dadurch.
  • Die Torte geht dann für ca 20 Minuten in den Kühlschrank.
  • Nach der Kühlzeit gibt man fast die gesamte restliche Buttercreme auf die Torte und streicht diese ein. Mit einer Teigkarte kann man die Buttercreme anschließend gleichmäßig am Rand abziehen. Etwas Rest sollte man sich allerdings übriglassen. Diesen kann man für kleine Tuffs oben auf der Torte noch benutzen.
  • Zum Schluss kommen noch schöne Streusel auf die Torte und fertig ist die klassische Buttercremetorte.

Buttercremetorte

DAS KÖNNTE DIR AUCH GEFALLEN

Schreibe Einen Kommentar

Recipe Rating