Home » Panna Cotta Grundrezept

Panna Cotta Grundrezept

by Schnelles Abendessen

Seid ihr auf der Suche nach einem einfachen klassischen Dessert, das man gut vorbereiten kann und das wirklich jeden glücklich macht, der auf süße Verführungen steht? Dann liegt ihr mit unserer Panna Cotta genau richtig. Der italienische „Pudding“ ist in nur wenigen Minuten vorbereitet und den Rest übernimmt der Kühlschrank, wo unsere Panna Cotta durchziehen kann.

Panna Cotta Grundrezept

Panna Cotta – Der einfache und cremige Klassiker

Aus nur vier Grundzutaten könnt ihr euch das Panna Cotta Grundrezept auf den Tisch zaubern, es gibt jedoch ganz viele Möglichkeiten das Panna Cotta Original Rezept abzuwandeln oder zu aromatisieren. Diese stellen wir euch weiter unten in den Tipps vor.

Sahne, Vanille, Zucker und Gelatine – mehr braucht es nicht, um die italienische Verführung herzustellen. Ihr seht also, dass unser Panna Cotta Rezept einfach, schnell und lecker ist. Groß und Klein lieben es, die puddingartige Creme zu löffeln und ihr könnt Freunde und Familie damit beglücken. Wenn eure Lieben auf cremige Desserts stehen, dann werdet ihr sie bestimmt auch mit unserem Spekulatius Dessert im Glas oder unserer Mascarpone Creme mit Kirschen verwöhnen können.

Was ist Panna Cotta?

Das Panna Cotta Original Rezept stammt aus Italien und bedeutet übersetzt „gekochte Sahne“. Das klingt erstmal nicht besonders lecker, aber ich kann euch versprechen, dass sich hinter dem unschönen Namen ein cremiger, unwiderstehlicher Klassiker verbirgt.

Traditionell wurde für das Panna Cotta selber machen einfach Sahne aufgekocht und so lange reduziert, bis man eine cremige und puddingartige Konsistenz hatte. Heute wird für diese Cremigkeit auch gerne Gelatine eingesetzt. Sie sorgt neben der Cremigkeit auch für Standfestigkeit und dafür, dass man die Panna Cotta stürzen und hübsch auf Tellern anrichten kann. Die Creme wird noch flüssig in Förmchen gegossen und erst beim anschließenden Kühlen fest.

Panna Cotta Grundrezept

Welche Zutaten benötigt man für Panna Cotta?

Hier kommen die wenigen Zutaten, die den Geschmack der Original Panna Cotta ausmachen:

  • Sahne – sie ist die Basis unseres puddingartigen Desserts und sorgt für Cremigkeit und Vollmundigkeit.
  • Zucker – Für eine süße Sünde benötigt es natürlich Süße (kleines Wortspiel 😊). Panna Cotta sollte süß, aber dennoch ausgewogen schmecken, damit man nicht direkt nach dem ersten Löffel satt ist. Die Menge im Rezept ist für uns perfekt, passt sie einfach eurem Geschmack an.
  • Gelatine – Anders als im Panna Cotta Original Rezept verwendet man heute meistens Gelatine. Oft ist es schwierig, die richtige Menge zu treffen. Die Panna Cotta darf weder zu weich werden, noch sollte sie fest und gummiartig sein. Wollt ihr die Panna Cotta auf einen Teller gestürzt servieren, nehmt im Zweifel ein Blatt mehr, damit sie auch bestimmt stehen bleibt. Ihr könnt die Gelatine aber auch ersetzen und euer Panna Cotta Rezept einfach vegan gestalten.
  • Vanille – Wir verwenden eine frische Vanilleschote, um die italienische Panna Cotta zu verfeinern. Die schwarzen Pünktchen im Pudding sind die Samen, die aus der Schote gekratzt wurden und ein Qualitätsmerkmal (nur bei echter und frischer Vanille sind sie sichtbar). Sind diese nicht vorhanden und schmeckt die Creme trotzdem nach Vanille, könnt ihr euch sicher sein, dass ein nicht so hochwertiges Aroma verwendet wurde. Genauso gut wie eine frische Vanilleschote ist Vanillepulver, dieses ist bereits getrocknet und in kleinen Beutelchen bei den Backwaren im Supermarkt erhältlich.
  • Erdbeeren – Nun kommen wir zu den Zutaten für den Beerenspiegel, der die Panna Cotta auf unserem Dessert Teller begleitet. Wir haben uns für Erdbeeren entschieden. Ihr könnt (während der Saison im Sommer) frische Erdbeeren verwenden, die sind herrlich aromatisch. Außerhalb der Saison könnt ihr ebenso gut auf TK-Erdbeeren zurückgreifen. Diese muss man vor dem Pürieren auftauen lassen und ich empfehle euch auch, sie etwas abtropfen zu lassen.
  • Zitronensaft – Für den besonderen Frischekick und Kontrast in unserer Erdbeersauce sorgt ein Schuss Zitronensaft. Ihr könnt ihn auch weglassen oder stattdessen Orangensaft verwenden.

Panna Cotta Grundrezept

Wie macht man Panna Cotta?

Panna Cotta selber machen ist eine ganz einfach Sache und wir zeigen euch jetzt Schritt für Schritt, was dafür zu tun ist:

Als erstes bereitet man sich kleine Schüsseln oder Formen vor. Diese sollten etwa 2-4 cm hoch sein und ein Fassungsvermögen von rund 150-200 ml haben. Damit die Panna Cotta vor dem Servieren gestürzt werden kann, sollte man die Förmchen kurz mit kaltem Wasser ausspülen, nicht abtrocknen, aber abtropfen lassen.

Für das Puddingdessert

Wird die Vanilleschote der Länge nach aufgeschlitzt (am besten mit der Spitze eines scharfen Messers) und das Vanillemark wird anschließend mit dem Messerrücken herausgeschabt. Die Gelatine wird für einige Minuten in kaltem Wasser eingeweicht.

Nun gibt man Sahne, Zucker, Vanillemark und die ausgekratzte Schote in einen Topf und lässt das Gemisch für ca. 5 Minuten am Herd köcheln.

Dann zieht man den Topf vom Herd, entfernt die Vanilleschote, lässt das Gemisch einige Minuten abkühlen, drückt die Gelatine gut aus und löst sie in der noch warmen Sahnemischung auf. Noch einmal gut durchrühren und schon kann die Masse auf die Förmchen verteilt werden. Die Flüssigkeit wird erst durch das Kühlen im Kühlschrank fest und die Förmchen kommen dürfen dort jetzt auch mindestens 5 Stunden (am besten über Nacht) ruhen.

In der Zwischenzeit kann man sich um die Beerensauce kümmern

Dafür putzt man die Erdbeeren und püriert sie gemeinsam mit dem Zitronensaft und dem Zucker zu einer glatten Sauce. Diese wird bis zum Servieren ebenfalls kühl gestellt.

Nach der Kühlzeit bereitet man sich eine große Schüssel mit heißem Wasser vor, holt die vorbereiten Förmchen mit der Panna Cotta aus dem Kühlschrank, löst den Rand vorsichtig mit einem scharfen Messer und taucht sie nacheinander ca. 30 Sekunden in die Schüssel mit dem heißen Wasser (vorsichtig, denn es sollte kein Wasser auf den Pudding kommen). Jetzt sollte sich die Creme etwas vom Boden gelöst haben und man kann sie auf kleine Dessertteller stürzen. Am Schluss lässt man die Sauce darüber laufen und kann die Panna Cotta servieren.

Wie kann man Panna Cotta aromatisieren? Welche Geschmacksrichtungen gibt es?

Der Fantasie sind hier nahezu keine Grenzen gesetzt und ihr könnt eurer Panna Cotta immer eine andere geschmackliche Note verpassen. Dazu wird die Grundmasse aus Sahne und Zucker aromatisiert. Hier sind einige Vorschläge:

  • 50 ml Holundersirup und dafür etwas weniger Zucker verwenden
  • Gemahlener Zimt, Kardamom oder Tonkabohne
  • Orangenabrieb (und wenn ihr mögt auch einen Schuss Cointreau)
  • Für eine Kokos Panna Cotta könnt ihr Kokosmilch statt Sahne verwenden und auch ein paar Kokosflocken in die Massen mischen.

Panna Cotta Grundrezept

Wie serviert man Panna Cotta? Was passt dazu?

Man kann dieses Panna Cotta Rezept einfach in ein tolles Menü für Gäste integrieren. Als Vorspeise servieren wir sehr gerne etwas Frisches und Leichtes wie unseren Rucola Salat oder Zucchini Ei Nester . Als Hauptgang sind unser Gnocchi Auflauf oder Spaghetti mit Meeresfrüchten immer sehr beliebt.

Ihr plant ein Dessertbuffet oder habt Lust auf andere cremige, süße Sünden? Dann probiert einmal diese Rezepte:

Kann man Panna Cotta vorbereiten? Wie bewahrt man sie auf?

Panna Cotta muss man sogar vorbereiten, da sie einige Stunden im Kühlschrank fest werden muss. Man kann die Gläschen mit dem puddingartigen Dessert 3-4 Tage im Kühlschrank aufbewahren und sie dann kurz vor dem Servieren auf Teller stürzen.

Panna Cotta Grundrezept

Fragen und Antworten rund um das Panna Cotta Rezept

Ist Panna Cotta ein Pudding?
Panna Cotta ist ein puddingänhliches Dessert aus Italien. Der Unterschied zu einem klassischen Pudding ist, dass sie mit Gelatine gebunden wird und nicht wie klassischer Pudding mit Eigelb oder Stärke.

Welche Sahne verwendet man für Panna Cotta?
Für Panna Cotta verwendet man herkömmliche Sahne zum Kochen oder Schlagen. Wir verwenden eine mit 36 % Fett, man kann aber auch auf fettärmere Alternativen zurückgreifen oder einen Teil gegen Milch ersetzen.

Wie lange ist Panna Cotta haltbar?
Gut gekühlt und abgedeckt gelagert, hält sich Panna Cotta ca. 3-4 Tage frisch und kann bei Bedarf auf einen Teller gestürzt und zum Beispiel mit einer Erdbeersauce serviert werden.

Viel Freude beim Zubereiten und Genießen.

Panna Cotta Grundrezept
Drucken

Panna Cotta Grundrezept

Bereit für einen Dessert-Klassiker aus Italien? Dann liegt ihr mit unserer Panna Cotta genau richtig. Der italienische „Pudding“ ist in nur wenigen Minuten vorbereitet und schmeckt sahnig, cremig und einfach nur lecker. Probiert das Rezept unbedingt aus!
Vorbereitung 15 Minuten
Kochzeit: 10 Minuten Abkühlzeit: 5 Stunden
Gesamtzeit 5 Stunden 25 Minuten
Gericht: Dessert
Land: Deutsch, Italienisch
Keyword: Panna Cotta
Portionen: 4
Kalorien: 374kcal

Equipment

  • Kochtopf
  • 4 Schälchen (à ca. 125 ml)
  • Pürierstab

Zutaten

  • 500 g Sahne
  • 130 g Zucker
  • 5 Blatt Gelatine
  • 1 Vanilleschote

Topping

  • 300 g Erdbeeren
  • 70 g Zucker
  • 1 EL Zitronensaft

Anleitungen

  • Das Mark der Vanilleschote auskratzen.
  • Sahne, Zucker, Vanillemark- und schote in einen Topf geben und für ca. 5 Minuten leicht köcheln lassen und den Topf vom Herd ziehen, damit die Flüssigkeit etwas abkühlt.
  • Die Gelatine wird für ca. 5 Minuten in kaltem Wasser eingeweicht.
  • Die Gelatine gut ausdrücken und in der heißen Sahnemsichung auflösen. Die Masse auf 4 Förmchen verteilen und mindestens 5 Stunden (am besten über Nacht) kalt stellen.
  • Für das Topping werden die Erdbeeren mit Zucker und Zitronensaft püriert. Bis zum Servieren ebenfalls kalt stellen.
  • Nach der Kühlzeit bereitet man sich eine große Schüssel mit heißem Wasser vor, holt die vorbereiteten Förmchen aus der Kühlung, löst den Rand behutsam mit einer Spitze eines Messers und taucht sie nacheinander ca. 30 Sekunden in die Schüssel mit dem heißen Wasser. Auf einen Dessertteller stürzen und mit der Erdbeersauce garniert servieren.
    Panna Cotta Grundrezept

Notizen und Tipps

  • Wenn ihr eine sehr feine Beerensauce ohne Kernchen wollt, dann könnt ihr sie nach dem Pürieren noch durch ein Sieb streichen.
  • Wenn es schnell gehen soll, ihr die Panna Cotta auf einem Partybuffet servieren oder sie anders garnieren wollt, könnt ihr den Schritt des Stürzens weglassen und sie direkt im Glas anbieten. Daraus zu löffeln macht genauso viel Freude.

Nährwerte pro Portion

Calories: 374kcal | Carbohydrates: 19g | Protein: 4g | Fat: 31g

Panna Cotta Grundrezept

DAS KÖNNTE DIR AUCH GEFALLEN

Schreibe Einen Kommentar

Recipe Rating