Home » Mascarponecreme – Einfach und schnell zubereitet

Mascarponecreme – Einfach und schnell zubereitet

by Schnelles Abendessen

Seid ihr auf der Suche nach einem Dessert im Glas, dass euch, eure Gäste und eure Lieben auf Wolke sieben schweben lässt? Dann nichts wie ran an unsere Mascarpone Creme. Sie ist unglaublich cremig, erfrischend und lecker.

 

Mascarponecreme

Einfache Mascarponecreme – Unglaublich lecker

Mascarpone vereint sich mit Joghurt und geschlagener Sahne. Nicht zu viel Zucker sorgt für eine angenehme Süße und das Aroma von Zitrusfrucht bringt Leichtigkeit und Frische an die Mascarpone Creme. Das Highlight ist die fruchtige Komponente. Kirschen sind nicht nur als optischer Kontrast hübsch, sondern auch eine perfekte Ergänzung zur cremigen Basis. Wem das noch nicht genug ist, der darf sich über Schokolade freuen, mit der das Dessert getoppt wird.

Mascarpone Creme Rezepte sind nicht nur einfach zuzubereiten, sondern lassen sich auch hervorragend vorbereiten und bis zum Verzehr im Kühlschrank lagern. Unser Nachtisch im Glas ist also ideal, wenn ihr Gäste erwartet und einen entspannten Abend mit ihnen verbringen wollt, ohne stundenlang in der Küche zu stehen. Als Hauptgang werden eure Gäste unseren Maultaschenauflauf oder unser Pulled Chicken lieben. Wir lieben diese süße Leckerei aber genauso, wenn wir einen entspannten Sonntag mit der Familie verbringen wollen.

Da wird das Dessert morgens vorbereitet und jeder kann sich sein Gläschen aus dem Kühlschrank nehmen, wenn ihn der süße Hunger überkommt.

Na, habe ich euch den Mund wässrig gemacht? Bevor ihr direkt loslegen könnt, lasse ich euch noch einige Tipps, Infos rund um die Zutaten und Zubereitung und Tricks zur Abwandlung unserer Mascarpone Creme da.

Was genau ist Mascarpone?

Mascarpone ist zwar in aller Munde und wird in sehr vielen Desserts und manchmal auch in herzhaften Speisen verarbeitet, doch kaum jemand weiß, was Mascarpone eigentlich genau ist. Zeit der Sache auf den Grund zu gehen:

Bei Mascarpone handelt es sich um einen Frischkäse, der aus Kuhmilch hergestellt wird. Dafür wird Sahne auf 90 Grad erhitzt, mit Zitronensäure versetzt und zum Gerinnen gebracht. Die Konsistenz ist fest und ähnelt jener von Quark. Davon sollte man sich allerdings nicht täuschen lassen, denn die beiden haben, was den Fettgehalt betrifft nichts miteinander zu tun. Während Magerquark weniger als 10 % Fett i. Tr. (Fett in der Trockenmasse) hat, kommt Mascarpone aus stolze 80 % Fett i. Tr.

Mascarponecreme

Welche Zutaten benötigt man für diese schnelle Mascarpone Creme?

Viele Mascarpone Rezepte, bei denen es sich um Schichtdesserts handelt, kommen mit nur wenigen Zutaten aus, die man allesamt im gut sortierten Supermarkt bekommt. Das benötigt ihr für unsere Mascarpone Creme:

Das komplette Rezept für die ‚Mascarpone Creme‘ findest du in der Rezeptkarte weiter unten

  • Mascarpone – Dieser fettreiche Frischkäse hat eine feste Konsistenz und ist sehr cremig. Da Fett ein Geschmacksträger ist, macht er unsere Creme vollmundig und geschmackvoll. Fettärmere Alternativen kann man ebenso gut verwenden. Welche das sind, könnt ihr weiter unten lesen.
  • Joghurt – Um das Dessert leicht und die Creme cremig zu machen, benötigen wir Joghurt. Es „verdünnt“ die Mascarpone und zaubert Leichtigkeit in unsere Mascarpone Creme. Wir verwenden normales Naturjoghurt mit 3,5 % Fett, ihr könnt aber auf jedes beliebige Joghurt zurückgreifen.
  • Sahne – Die Luftbläschen, die beim Schlagen der Sahne eingeschlossen werden, machen die Mascarpone Creme fluffig und locker. Wir verwenden fettreduzierte Schlagcreme, da die Mascarpone schon sehr fettreich ist. Normale Sahne eignet sich ebenso gut.
  • Zucker – Wir mögen es nicht zu süß und verwenden daher nur wenig Zucker. Passt die Menge einfach eurem eigenen Geschmack an. Alternativen zu Haushaltszucker sind Erythrit, Stevia oder Birkenzucker.
  • Vanillezucker – Er verfeinert das Kirscharoma und macht die Creme aromatischer. Man kann ihn auch gegen das Mark einer Vanilleschote und Zucker ersetzen
  • Kirschen – Die fruchtige Komponente in unserer Creme sind Kirschen aus dem Glas. Frische oder TK-Früchte eignen sich ebenso und ihr findet weiter unten Tipps für leckere Varianten.
  • Zitrone – sie sorgt für den Frischekick in unserer Mascarpone Creme. Verwendet für den Abrieb unbedingt eine BIO Zitrone.

Wie macht man Mascarpone Creme?

Die Zubereitung unseres Desserts im Glas geht kinderleicht und ist in 20 Minuten erledigt. Wie ihr sie abwandeln könnt und mehr Tipps zur Zubereitung, findet ihr weiter unten. So geht’s:

  1. Zu Beginn bereitet man sich alle Zutaten und das benötigte Equipment vor, damit dann alle Arbeitsschritte rasch erledigen kann, ohne zwischendurch in den Küchenschränken kramen zu müssen. Ihr benötigt ein Handrührgerät, einen Pürierstab und 4 kleine Dessertgläser á ca. 250 ml. Als Erstes gibt man Mascarpone, Joghurt, Zucker und den Abrieb sowie Saft einer Zitrone in eine Schüssel und rührt alles glatt. Die Sahne wird steif geschlagen (entweder mit dem Handrührgerät oder in der Küchenmaschine) und vorsichtig unter die Mascarponemasse gehoben.
  2. Nun lässt man die Kirschen abtropfen, legt etwa die Hälfte beiseite und püriert die andere Hälfte mit dem Vanillezucker. Die Kirschen sowie das Mus werden wieder vermischt.
  3. Jetzt kann es auch schon ans Schichten in die Gläser gehen. Dafür gebt ihr einfach Mascarpone- und Kirschcreme abwechselnd in die Gläser und schließt mit einer Schicht Mascarpone ab. Wenn die Creme sofort gegessen wird, kann man sie sofort mit Schokosplittern oder anderer Deko nach Wahl (siehe Tipps) bestreuen. Hat man vor, die Mascarpone Creme erst einige Stunden später zu essen, lagert man sie derweil im Kühlschrank und toppt sie erst kurz vor dem Verzehr.

Die Schritt für Schritt Anleitung inklusive Bildern findet ihr in der Rezept Karte weiter unten.

Mascarponecreme

Wie kann man Mascarpone Creme abwandeln? Welche Varianten gibt es?

Mascarpone Creme Rezepte sind unglaublich variantenreich und lassen sich auf verschiedenste Weise abwandeln. Probiert doch einmal folgende Ideen aus:

  • Eine exotische Variante mit Mango oder Maracuja statt Kirschen
  • Ein winterliches Dessert mit Apfelmus und Zimt statt Kirschen
  • Sommerliche Beeren wie Brombeeren oder Erdbeeren statt Kirschen
  • Die Creme ist sehr reichhaltig und vollmundig, wenn ihr eine kalorien- und fettärmere Alternative sucht, dann verwendet anstatt Mascarpone einfach Ricotta oder Frischkäse
  • Noch leichter und frischer wird die Creme mit Quark oder Magerquark anstatt Mascarpone
  • Verwendet je nach Lust und Laune andere Toppings wie Kekskrümel, weiße Schokolade, bunte Streusel oder Vanillesauce

Mit diesen Geheimtipps wird eure Mascarpone Creme im Handumdrehen zum Star aller Nachtische:

  1. Die Menge der Zutaten kann bei diesem Rezept beliebig vervielfacht werden. Damit könnt ihr auch größere Portionen für Gäste oder kleinere Mengen für einen entspannten Familientag zubereiten.
  2. Ist eure Creme zu fest, kann man sie problemlos mit Milch verdünnen. Eventuell müsst ihr dann auch noch etwas Zucker zufügen, um die Süße wieder anzupassen.
  3. Wenn ihr es eilig habt, könnt ihr die Kirschen auch ohne einen Teil zu Mus zu verarbeiten in die Gläser schichten. Geschmacklich macht das kaum unterschied. Wir finden es jedoch mit dem Mus hübscher und gleichmäßiger.

Wie serviert man unsere Mascarpone Creme? Was passt dazu?

Wie bereits erwähnt, eignet sich die Creme hervorragend als Nachtisch für Gäste. Jetzt fehlt allerdings noch eine Vorspeise und ein passender Hauptgang. Als Vorspeise kann ich euch folgende Rezepte empfehlen:

Hauptgänge, die eure Gäste begeistern, haben wir auch einige parat. Wie wäre es mit diesen leckeren Gerichten:

Wollt ihr eine knusprige Komponente zur Mascarponecreme servieren? Dann empfehle ich euch unsere Haferflocken Kekse.

Nun seid ihr bestens gewappnet und könnt eure Gäste mit einem dreigängigen Menü nach Strich und Faden verwöhnen.

Wie bewahre ich Mascarpone Creme auf? Wie lange ist Mascarpone Creme haltbar?

Die Mascarpone Creme muss gut gekühlt und abgedeckt gelagert werden. Man kann sie für ca. 2 Tage lagern, am besten schmeckt sie nach ca. 2 Stunden, da ist sie schön durchgezogen.

Mascarponecreme

Fragen und Antworten rund um die Mascarpone Creme?

Was kann man mit Mascarpone machen?
Mascarpone ist ein fettreicher Frischkäse, der sich sehr gut für die Zubereitung von süßen Cremes oder auch reichhaltigen Pasta Saucen eignet. Mascarpone ist sehr fest und wird daher immer gemeinsam mit leichteren und flüssigeren Zutaten verarbeitet.

Wie bekomme ich Mascarpone Creme fest?
Mascarpone ist von Haus aus schon sehr fest und muss für die Verarbeitung zu Cremes oder Saucen cremiger gerührt werden. Das kann man, wie in unserem Mascarpone Creme Rezept, mit Joghurt und geschlagener Sahne machen.

Ist Mascarpone das gleiche wie Creme fraiche?
Mascarpone und Creme fraiche sind beides Frischkäse, die sich in ihrem Fettgehalt unterscheiden. Mascarpone hat ca. 80 % Fett in der Trockenmassen, während Creme fraiche auf etwa 30 % Fett kommt.

Kann man Mascarpone auch einfach so essen?
Mascarpone ist sehr fett- und kalorienreich. Zum puren Verzehr ist sie nicht geeignet und sollte immer in Verbindung mit anderen Komponenten wie Joghurt, Sahne oder Brühe (für herzhafte Speisen) verarbeitet werden.

Wie lange hält Mascarpone Creme?
Mascarpone Creme muss immer gut gekühlt und abgedeckt (damit die Creme keine fremden Gerüche annimmt) gelagert werden und ist dann etwa 2 Tage haltbar. Am besten schmeckt sie nach etwa 2 Stunden, wenn sie gut durchgezogen ist.

Kann man Sahne-Mascarpone-Creme einfrieren?
Aufgrund des hohen Eiweißgehaltes eignet sich Mascarpone Creme nicht zum Einfrieren. Beim Auftauen würde die Eiweißstruktur platzen und die Konsistenz wird bröckelig, was nicht mehr gut schmeckt.

Viel Freude beim Zubereiten und Genießen.

Mascarponecreme
Drucken

Mascarponecreme - Einfach und schnell zubereitet

Seid ihr auf der Suche nach einem Dessert im Glas, dass euch, eure Gäste und eure Lieben auf Wolke sieben schweben lässt? Dann nichts wie ran an unsere Mascarpone Creme. Sie ist lecker, im Nu zubereitet und lässt sich sehr gut vorbereiten. Viel Spaß beim Schlemmen!
Arbeitszeit: 20 Minuten
Gesamtzeit 20 Minuten
Gericht: Dessert, Frucht
Land: Deutsch
Keyword: Mascarpone Creme
Portionen: 4
Kalorien: 690kcal

Equipment

  • Handrührgerät oder Küchenmaschine
  • Pürierstab
  • 4 Gläser á ca. 200 ml

Zutaten

  • 250 g Mascarpone
  • 250 g Joghurt
  • 250 g Sahne
  • Saft und Abrieb einer BIO-Zitrone
  • 100 g Zucker
  • 1 Glas Kirschen
  • 1 Packung Vanillezucker
  • Schokoraspel zum Dekorieren

Anleitungen

  • Zu Beginn bereitet man sich alle Zutaten und das benötigte Equipment vor, damit dann alle Arbeitsschritte rasch erledigen kann, ohne zwischendurch in den Küchenschränken kramen zu müssen. Ihr benötigt ein Handrührgerät, einen Pürierstab und 4 kleine Dessertgläser á ca. 250 ml. Als Erstes gibt man Mascarpone, Joghurt, Zucker und den Abrieb sowie Saft einer Zitrone in eine Schüssel und rührt alles glatt. Die Sahne wird steif geschlagen (entweder mit dem Handrührgerät oder in der Küchenmaschine) und vorsichtig unter die Mascarponemasse gehoben.
    Mascarponecreme
  • Nun lässt man die Kirschen abtropfen, legt etwa die Hälfte beiseite und püriert die andere Hälfte mit dem Vanillezucker. Die Kirschen sowie das Mus werden wieder vermischt.
    Mascarponecreme
  • Jetzt kann es auch schon ans Schichten in die Gläser gehen. Dafür gebt ihr einfach Mascarpone- und Kirschcreme abwechselnd in die Gläser und schließt mit einer Schicht Mascarpone ab. Wenn die Creme sofort gegessen wird, kann man sie sofort mit Schokosplittern oder anderer Deko nach Wahl (siehe Tipps) bestreuen. Hat man vor, die Mascarpone Creme erst einige Stunden später zu essen, lagert man sie derweil im Kühlschrank und toppt sie erst kurz vor dem Verzehr.
    Mascarponecreme

Notizen und Tipps

Anstatt viele kleine Dessertgläser zu verwenden, kann man die Mascarpone Creme auch in einer großen Schüssel anrichten und sie dann direkt bei den Gästen am Tisch portionieren.

Nährwerte pro Portion

Calories: 690kcal | Carbohydrates: 30g | Protein: 8g | Fat: 48g

Mascarponecreme

DAS KÖNNTE DIR AUCH GEFALLEN

Schreibe Einen Kommentar

Recipe Rating