Home » Pulled Chicken Rezept

Pulled Chicken Rezept

by Schnelles Abendessen

Seid ihr auch solche BBQ-Fans wie wir? Wir lieben saftig gegrilltes Fleisch (und auch Gemüse) und den rauchigen Geruch und Geschmack. Dank unserem Pulled Chicken Rezept können wir dieses Geschmackserlebnis das ganze Jahr über auf den Teller zaubern. Es wird im Ofen gegart und schmeckt trotzdem wie frisch vom Grill. Die schmackhafte Sauce macht es unglaublich aromatisch und saftig und man kann das Pulled Chicken sehr vielfältig einsetzen. Wie wäre es zum Beispiel mit einem Pulled Chicken Burger? Mehr Idee und Anregungen findet ihr weiter unten in den Tipps.

 

Pulled Chicken Rezept

Pulled Pork ist ja in aller Munde und wir haben diesen Klassiker aus den USA neu interpretiert und servieren das gezupfte Fleisch aus fettarmer Hühnerbrust. Der Geschmack bleibt dabei jedoch ganz und gar nicht auf der Strecke. Das Fleisch ist butterzart, saftig und BBQ-Sauce und andere Gewürze machen die Sauce aromatisch und intensiv.

Pulled Chicken ist aber nicht nur lecker und vielseitig einsetzbar, man kann nämlich auch sehr gut zubereiten und es eignet sich daher ideal, um Gäste zu beeindrucken und zu verwöhnen. Ein weiterer Vorteil ist, dass man die Geschmacksrichtung durch andere Aromen in der Marinade selbst steuern kann.

Wie das funktioniert und auch einige andere Tipps und Tricks rund um unser bestes Pulled Chicken Rezept erfahrt ihr nun auch noch und dann könnt ihr direkt loslegen und euch BBQ-Feeling auf den Tisch zaubern.

Was ist Pulled Chicken?

Pulled Pork ist in aller Munde und ein bekannter Trend aus den USA. Wir verwenden für unser Pulled Chicken Rezept statt Schweinefleisch fettarme Hühnerbrust, diese ist – bei mindestens genauso gutem Geschmack – gesünder und bekömmlicher.

Der Name stammt daher, dass das Fleisch nach dem Garen im Backofen mit Hilfe einer Gabel zerzupft und mit der Marinade vermischt. Pulled Chicken ist auch ein gezupftes, fasriges Hühnerfleisch, dass dank saftiger Sauce und aromatisch ist und BBQ-Aromen trägt.

Pulled Chicken Rezept

Das komplette Rezept für das ‚Pulled Chicken‘ findest du in der Rezeptkarte weiter unten

Welche Zutaten benötigt man für das Pulled Chicken Rezept?

Für unser einfaches Pulled Chicken benötigt ihr nur sehr wenige Zutaten, besonders beim Fleisch solltet ihr jedoch auf beste Qualität achten, damit es zum Highlight am Teller wird.

Hühnerbrust

Der Hauptdarsteller in einem Pulled Chicken ist, wie der Name schon verrät, Hühnerfleisch. Wir verwenden die Hühnerbrust. Diese neigen ja allgemein dazu, schnell trocken zu werden. Aufgrund der reichhaltigen Marinade und der schonenden Garmethode ist das jedoch in unserem Pulled Chicken Rezept ganz und gar nicht der Fall. Sie wird sehr zart und ist im Gegensatz zu anderen Teilen vom Huhn fettärmer und an ihr ist auch das meiste Fleisch dran.

Alternativ zu Hühnerbrust, kann man auch Hühnerkeulen verwenden. Nach dem Garen zupft man das Fleisch vom Knochen und auch die Haut sollte entfernt werden, da sie weich und labbrig wird.

Zwiebel

Viele Pulled Chicken Rezepte kommen ohne Zwiebel aus, aber gerade sterben IST Einer der Geheimtipps in unserer Zubereitungsmethode. Sie schützt das Fleisch vor dem Austrocknen und gibt ein süßlich-würziges Aroma ab. Sie sollten daher nicht weggelassen werden, man kann jedoch statt einer Mischung aus roter und weißer Zwiebel auch nur eine Sorte verwenden.

BBQ-Sauce

Es gibt sie in unterschiedlichen Ausführungen – von scharf, mild über süß) – im Supermarkt zu kaufen. Welche Variante ihr bevorzugt bleibt euch überlassen. Wir verwenden gerne eine süße Variante, da mittels anderer Gewürze noch Herzhaftigkeit und Schärfe an das Pulled Chicken kommt. Natürlich kann man die BBQ-Sauce auch selbst machen. Hier kommt ein Rezept dafür:

  • 300 ml Cola
  • 300 ml passierte Tomaten
  • 100 g Zucker
  • 50 ml Apfelessig
  • 50 ml Worcestersauce
  • 1 EL Chilipulver
  • 1 TL Rauchsalz oder Salz

Alle Zutaten in einem Topf aufkochen und unter Rühren ca. 10 Minuten einkochen lassen.

Worcester Sauce

die korrekte Bezeichnung ist „Worcestershire Sauce“ und es handelt sich um eine englische Würzsauce, die unter anderem aus Melasse, Essig, Tamarinde, Zucker, Salz und Anchovis hergestellt WIRD. Die beste Alternative hierzu ist Sojasauce.

Paprikapulver edelsüß

Um den Geschmack noch herzhafter zu machen verwenden wir edelsüßes Paprikapulver. Wenn ihr es feuriger mögt, könnt ihr scharfes Paprikapulver verwenden.

Chilipulver

Als Gegenspieler zur süßen BBQ-Sauce brauchen wir Schärfe in Form von Chili. Man kann es genauso gut weglassen

Wie macht man schnelles Pulled Chicken?

Das einfache Pulled Chicken Rezept ist im Nu zubereitet und die meiste Arbeit übernimmt der Ofen. So geht’s:

  1. Backofen auf 160 Grad O/U Hitze vorheizen. Damit unser Hühnchen nicht austrocknet, belegen wir den Boden eines Bräters mit Zwiebelscheiben. Diese schützen nicht nur vor Flüssigkeitsverlust und Ankleben des Fleisches am Boden, sondern geben auch ein wahnsinnig tolles Aroma an das Hähnchen ab. Dazu schält man sowohl die rote als auch die weiße Zwiebel und schneidet beide in ca. 0,5 cm dicke Scheiben.
  2. Diese Scheiben schlichtet man nun in zwei Lagen in die gewählte Backform. Beide Lagen sollten komplett bedeckt sein, wenn das bei euch nicht der Fall ist, solltet ihr eine zusätzliche Zwiebel verwenden.
  3. Kommen wir nun zum Hauptakteur der Hühnerbrust. Damit sich das Fleisch nach dem Schmoren gut zerrupfen lässt und man kein störendes Mundgefühl hat, sollte man alle Sehnen von den Hühnerbrüsten entfernen. Dafür empfehle ich ein sehr scharfes Messer, damit das Fleisch intakt bleibt.
  4. Die parierten Hühnerbrüste legt man nun nebeneinander auf die Zwiebelscheiben. Sie dürfen ruhig etwas überlappen, wenn nebeneinander zu wenig Platz ist.
  5. Für die Sauce verrührt man BBQ-Sauce mit Paprikapulver und Chilipulver, dann gibt man mit 50 – 100 ml Wasser die leere Flasche der Sauce, dreht sie wieder zu und schüttelt gut (so lösen sich Reste am besten) und gibt die Flüssigkeit ebenfalls zur Sauce. Die Sauce wird nun gleichmäßig am Fleisch verteilt, sodass alles gut bedeckt ist.
  6. Der Bräter kommt nun mit Deckel für 1 Stunde in den vorgeheizten Ofen wo das Fleisch langsam schmoren kann und saftig und zart wird.
  7. Nach 1 Stunde nimmt man den Deckel ab, dreht die Temperatur auf 180 Grad hoch und schmort das Pulled Chicken nochmals für 30 Minuten, damit die Sauce reduzieren kann und eine schöne Konsistenz bekommt.
  8. Damit unser Chicken zum Pulled Chicken wird, muss es nur noch zerrupft werden. Dafür nimmt man zwei Gabeln und zieht in entgegengesetzte Richtung, damit das Fleisch fasrig auseinander fällt. Das Fleisch wird nun mit den Zwiebeln und der Sauce vermischt und ist servierbereit (siehe Tipps).

Die Schritt für Schritt Anleitung inklusive Bildern findet ihr in der Rezept Karte weiter unten.

Pulled Chicken Rezept

Wie kann man das Pulled Chicken aus dem Backofen abwandeln? Welche Varianten gibt es?

  • Anstatt das Pulled Chicken im Backofen zu schmoren, kann man es auch auf dem Herd zubereiten. Dafür lässt man es zugedeckt für die gleiche Dauer in einem Schmortopf bei niedriger Temperatur garen.
  • Aromatisiert eure Marinade zusätzlich mit etwas Senf, Honig, Orangensaft oder braunem Zucker (für eine karamellige Note)
  • Anstatt BBQ-Sauce kann man auch andere Saucen wie Sweet Chili Sauce oder Ketchup verwenden. Damit man den Rauchgeschmack hier nicht vermisst, kann man Rauchsalz oder Flüssigrauch zufügen

Mit diesen Geheimtipps wird euer Pulled Chicken perfekt:

  • Je länger das Huhn schmort, desto zarter wird es – wichtig ist hier, dass man die Temperatur an die Garzeit anpasst. Je länger, desto niedriger auch die Temperatur. Ein Richtwert sind 4-5 Stunden bei 120 Grad im Ofen.
  • Das Fleisch muss immer mit Flüssigkeit bedeckt sein, um es vor dem Austrocknen zu schützen.
  • Nach dem Garen kann man die Sauce pürieren, damit man keine Zwiebelstücke hat.
  • Es entsteht bei diesem Pulled Chicken Rezept viel Sauce. Ihr müsst nicht die gesamte Sauce mit dem Fleisch vermischen, sondern könnt auch einen Teil anderwärtig verwenden oder einfrieren.

Was macht man mit Pulled Chicken? Wie kann man es servieren?

Wie bereits erwähnt, ist unser bestes Pulled Chicken unheimlich vielseitig und kann nicht nur für Pulled Chicken Burger verwendet werden. Es glänzt auch in Aufläufen oder auf Pizza. Versucht doch auch einmal eine Pulled Chicken Lasagne. Dafür ersetzt ihr in unserer Lasagne die Bolognese gegen das saftige, gezupfte Hähnchen.

Besonders gut passt das Pulled Chicken auch zu Kartoffeln aller Art wie schwedischen Kartoffeln, Ofenkartoffeln oder Hasselback Kartoffeln.

Auch als Topping für diverse Salate lieben wir Pulled Chicken. Wie wäre es mit einem Glasnudelsalat oder Couscous Salat?

Kann man das schnelle Pulled Chicken vorbereiten und aufbewahren? Wie lange hält Pulled Chicken?

Dieses Pulled Chicken Rezept eignet sich hervorragend, um es vorzubereiten. Man kann das gezupfte Fleisch bis zu 3 Tage im Kühlschrank aufbewahren und warm oder kalt essen. Außerdem kann man Reste sehr gut einfrieren und hat so immer einen Vorrat.

Pulled Chicken Rezept

Fragen und Antworten rund um das Pulled Chicken

Was isst man zu Pulled Chicken?
Pulled Chicken ist ein wahrer Allrounder. Man kann es in Burger, als Belag für Pizza, in Aufläufen, zu Ofenkartoffeln oder auch als Topping auf Salat essen.

Wann ist Pulled Chicken fertig?
Um zu testen, ob euer Pulled Chicken fertig gegart ist, kann man versuchen, mit einer Gabel das Fleisch zu zerzupfen, wenn das sehr einfach geht, ist das Fleisch zart und euer Pulled Chicken ist fertig.

Wie lange braucht Pulled Chicken im Backofen?
Je nach Temperatur benötigt Pulled Chicken ca. 1-5 Stunden im Ofen. Wir garen es bei 160 Grad für ca. 2 Stunden. Besonders Eilige können es für 1 Stunde bei 180 Grad in den Ofen schieben.

Wie zerzupft man das Pulled Chicken?
Das Zerzupfen des Fleisches gelingt am besten mit Hilfe von zwei Gabeln, die man in das Fleisch sticht und in entgegengesetzte Richtungen zieht. Die Hühnerbrust zerfällt nun in Fasern, die man mit der Sauce mischt.

Was macht man mit übrig gebliebenem Pulled Chicken?
Reste von Pulled Chicken kann man bis zu 6 Monate einfrieren oder bis zu 3 Tage im Kühlschrank aufbewahren. Man kann es sowohl kalt als auch warm essen.

Kann man Pulled Chicken einfrieren?
Man kann Pulled Chicken bis zu 6 Monate einfrieren und dann am besten über Nacht im Kühlschrank auftauen lassen.

Viel Freude beim Zubereiten und Genießen.

Pulled Chicken Rezept
Drucken

Pulled Chicken Rezept

Kennst du schon Pulled Chicken? Dieses zerzupfte Hähnchen ist dank BBQ-Sauce super saftig und aromatisch. Es ist sehr vielseitig, man kann es zum Beispiel im Burger, Auflauf oder zu Ofenkartoffeln servieren. Probiert unser leckeres und schnelles Pulled Chicken unbedingt aus.
Vorbereitung 20 minutes
Garzeit: 1 hour 30 minutes
Gesamtzeit 1 hour 50 minutes
Gericht: Hauptspeise
Land: Deutsch
Keyword: Pulled Chicken Rezept
Portionen: 4
Calories: 360kcal

Equipment

  • Bräter, Auflaufform oder backofengeeigneter Schmortopf (alles mit Deckel)

Zutaten

  • 3 Hühnerbrüste (ca. 600 g)
  • 1 große weiße Zwiebel
  • 1 große rote Zwiebel
  • 1 Flasche BBQ-Sauce (ca. 300 g)
  • 1 TL Paprikapulver edelsüß
  • 0,5-1 TL Chilipulver

Anleitungen

  • Backofen auf 160 Grad O/U Hitze vorheizen. Damit unser Hühnchen nicht austrocknet, belegen wir den Boden eines Bräters mit Zwiebelscheiben. Diese schützen nicht nur vor Flüssigkeitsverlust und Ankleben des Fleisches am Boden, sondern geben auch ein wahnsinnig tolles Aroma an das Hähnchen ab. Dazu schält man sowohl die rote als auch die weiße Zwiebel und schneidet beide in ca. 0,5 cm dicke Scheiben.
    Pulled Chicken Rezept
  • Diese Scheiben schlichtet man nun in zwei Lagen in die gewählte Backform. Beide Lagen sollten komplett bedeckt sein, wenn das bei euch nicht der Fall ist, solltet ihr eine zusätzliche Zwiebel verwenden.
    Pulled Chicken Rezept
  • Kommen wir nun zum Hauptakteur der Hühnerbrust. Damit sich das Fleisch nach dem Schmoren gut zerrupfen lässt und man kein störendes Mundgefühl hat, sollte man alle Sehnen von den Hühnerbrüsten entfernen. Dafür empfehle ich ein sehr scharfes Messer, damit das Fleisch intakt bleibt.
    Pulled Chicken Rezept
  • Die parierten Hühnerbrüste legt man nun nebeneinander auf die Zwiebelscheiben. Sie dürfen ruhig etwas überlappen, wenn nebeneinander zu wenig Platz ist.
    Pulled Chicken Rezept
  • Für die Sauce verrührt man BBQ-Sauce mit Paprikapulver und Chilipulver, dann gibt man mit 50 – 100 ml Wasser die leere Flasche der Sauce, dreht sie wieder zu und schüttelt gut (so lösen sich Reste am besten) und gibt die Flüssigkeit ebenfalls zur Sauce. Die Sauce wird nun gleichmäßig am Fleisch verteilt, sodass alles gut bedeckt ist.
    Pulled Chicken Rezept
  • Der Bräter kommt nun mit Deckel für 1 Stunde in den vorgeheizten Ofen wo das Fleisch langsam schmoren kann und saftig und zart wird.
    Pulled Chicken Rezept
  • Nach 1 Stunde nimmt man den Deckel ab, dreht die Temperatur auf 180 Grad hoch und schmort das Pulled Chicken nochmals für 30 Minuten, damit die Sauce reduzieren kann und eine schöne Konsistenz bekommt.
    Pulled Chicken Rezept
  • Damit unser Chicken zum Pulled Chicken wird, muss es nur noch zerrupft werden. Dafür nimmt man zwei Gabeln und zieht in entgegengesetzte Richtung, damit das Fleisch fasrig auseinander fällt. Das Fleisch wird nun mit den Zwiebeln und der Sauce vermischt und ist servierbereit (siehe Tipps).
    Pulled Chicken Rezept

Nährwerte pro Portion

Calories: 360kcal | Carbohydrates: 34g | Protein: 52g | Fat: 3g

Pulled-Chicken-Rezept

DAS KÖNNTE DIR AUCH GEFALLEN

Schreibe Einen Kommentar

Recipe Rating