Home » Schnelle Pizza mit Quark-Öl-Teig

Schnelle Pizza mit Quark-Öl-Teig

by Schnelles Abendessen

Pizza geht doch irgendwie immer, oder? Doch TK Pizzen sind weder geschmacklich noch gesundheitlich förderlich und das Motto lautet „selbstgemacht ist es einfach am besten“.

pizzateig mit quark

Klassischerweise besteht Pizzaboden aus Hefeteig, der einige Zeit gehen muss und damit ihr sofort und ohne Wartezeit in den Genuss von frischer, selbst gemachter Pizza kommen könnt, zeigen wir euch hier unsere Geheimwaffe: Unser Quark Öl Teig für Pizza. Dieser Pizzateig ohne Gehen ist schnell zubereitet, kann direkt weiterverarbeitet werden.

Diese Punkte machen dieses Basisrezept zum Muss in eurem persönlichen Kochbuch:

  • Die Zubereitung ist kinderleicht. Alle Zutaten werden zu einem glatten Teig geknetet und schon ist die Basis eurer homemade Pizza fertig.
  • Ihr benötigt nur sehr wenige Zutaten, die man meist sogar alle daheim hat.
  • Inklusive Backzeit benötigt ihr für diesen Pizzateig mit Quark weniger als 30 Minuten. Das ist doch mal Fastfood 2.0 würde ich sagen.
  • Den Belag kann jeder individuell gestalten und seinen Vorlieben anpassen. Da die Pizza unterschiedlich belegt werden kann, kann sich jedes Familienmitglied seine liebsten Zutaten draufgeben. Kinder sind von dieser schnellen Pizza Variante daher ebenso begeistert wie Erwachsene. Bei den Tipps findet ihr ein paar Vorschläge.
  • Egal ob Familie, Gäste oder Single – dieses Grundrezept ist für jeden Anlass geeignet, da die Menge der Zutaten beliebig halbiert oder vervielfacht werden kann.

Nun wünsche ich euch viel Genuss beim Zubereiten und Verspeisen eurer Pizza. Hier kommen noch einige Infos, Tipps und Hinweise rund um dieses Quark Öl Teig Rezept und euer italienisches Soulfood.

Unser bestes Pizza Teig Rezept – warum wir es lieben

Egal ob Jung oder Alt, jeder liebt Pizza. Um in den Genuss einer Pizza wie in Bella Italia zu kommen, benötigt man normalerweise viel Zeit, da Pizzateig aufgrund der enthaltenen Hefe lange gehen sollte. Manche Rezepte empfehlen (je nach Hefemenge) bis zu 48 Stunden Gehzeit. ABER nicht so unser schneller Pizzateig!

Der Teig kann sofort verarbeitet werden und dieses Blitzrezept ist daher auch für die schnelle Feierabendküche bestens geeignet. Wir lieben es einfach, dass wir uns ohne Planung und Vorbereitung immer frische Pizza im Nu auf den Tisch zaubern können.

pizzateig mit quark

Pizzateig mit quark

Das komplette Rezept für die ‚Pizza mit Quark‘ findest du in der Rezeptkarte weiter unten

Welche Zutaten benötigt man?

Für diesen schnellen Quark-Öl-Teig benötigt ihr gerade einmal 5 Zutaten, die ihr wahrscheinlich sogar schon daheim habt:

  • Quark – Quark ist ein Milchprodukt, das es in verschiedenen Fettstufen zu kaufen gibt. Zur Herstellung von Quark wird in der Industrie Milch pasteurisiert, mit Milchsäurebakterien und geringer Menge Lab versetzt. Diese Bakterien verwandeln den Milchzucker in Milchsäure, welche wiederum das Milcheiweiß gerinnen lässt. Das Milchweiß wird von der Molke getrennt (diese wird anderwärtig verwendet) und durch Zugabe von Sahne entsteht aus Casein (Milcheiweiß) Quark. Je nachdem wie viel Sahne zugesetzt wird, ist der Quark dann im Handel in verschiedenen Fettstufen erhältlich.
    Wir verwenden Magerquark, weil er den Teig nicht schwer und leichter macht. Es eignet sich aber prinzipiell jede Fettstufe. Eine laktosefreie Alternative ist Sojaquark.
  • Mehl – Es gibt zig unterschiedliche Mehlsorten zu kaufen. Man kann sie hinsichtlich Getreideart, Typ und Körnungsgrad unterscheiden. Die Typbezeichnung gibt an, wie hoch der Mineralstoffgehalt des Mehls ist (zum Beispiel enthält Mehl mit der Typenbezeichnung „W 405“ 405 mg Mineralstoffe je 100 g Mehl). Der Körnungsgrad unterteilt Mehle in griffig, glatt und universell.
    Für unseren Teig ist ein Mehl mit guten „Klebereigenschaften“ gewünscht. Da das Weizen Universalmehl Typ W 700 den höchsten Klebergehalt aufweist haben wir uns für dieses entschieden.
  • Backpulver – es ist dafür verantwortlich, dass der Teig fluffig wird. Es ersetzt die Hefe des klassischen Pizzateigs, hat aber den großen Vorteil, dass Teige mit Backpulver nicht gehen müssen.
  • Ei – Ei sorgt für die Bindung und Geschmeidigkeit des Teiges. Greift, wenn möglich auf Eier aus biologischer Freilandhaltung zurück. Sie zeichnen sich durch einen großen, kräftigen Dotter aus, fördern das Tierwohl und sind auch geschmacklich wesentlich besser als minderwertigere Ware.
  • Öl – In unserem Teig verwenden wir Olivenöl. Es unterstreicht den italienischen Geschmack und macht den Teig vollmundig. Mittels Ölmenge könnt ihr auch entgegensteuern, wenn euer Teig zu fest oder weich geworden ist. Auch geschmacksneutrales Pflanzenöl eignet sich sehr gut.
  • Oregano, Salz und Pfeffer – Diese Basisgewürze verleihen dem Teig sein typisch italienisches Geschmacksbild und man fühlt sich schon beim Geruch von Oregano wie in Bella Italia. Da es für die Verarbeitung im Teig praktische ist, verwenden wir die getrocknete Variante. Natürlich könnt ihr auch auf frische Kräuter zurückgreifen.

Wie macht man diesen einfachen Pizzateig?

  1. Zunächst bereitet man sich alle Zutaten vor. Wir benötigen Quark, Ei, Öl, Mehl, Backpulver, Salz, Pfeffer und getrockneten Oregano.
  2. Alle Zutaten werden in einer Schüssel zu einem glatten Teig geknetet. Ihr könnt das entweder per Hand oder in der Küchenmaschine machen. Ich ziehe mir beim Kneten gerne Einweghandschuhe an, dann klebt kein Teig an den Händen.
  3. Der Teig muss nicht gehen und kann sofort ausgerollt werden. Dazu streut in etwas Mehl auf die Arbeitsfläche und rollt den Teig rechteckig in auf Blechgröße mit einem Teigroller (den kann man auch etwas mehlieren) etwa 5 mm dick aus. Den Teig legt man dann auf ein mit Backpapier belegtes Backblech.
  4. Den Belag kann jeder gestalten, wie er möchte. Ich habe mich für eine vegetarische Variante entschieden und habe die Pizza mit Tomatensauce (siehe nächster Tipp), Mais aus der Dose, milden Pfefferoni und geriebenem Mozzarella belegt.
  5. Nun wird die Pizza bei 220 Grad O/U Hitze oder 200 Grad Umluft im vorgeheizten Ofen 18-20 Minuten gebacken.

pizzateig mit quark

Wie macht man die beste Tomatensauce für Pizza?

Für Pizzasauce habe ich zwei Rezepte, die ich beide mit euch teilen will. Das erste ist ein Blitzrezept, das in 2 Minuten fertig ist und das andere Rezept dauert ca. 15 Minuten, ist aber dafür authentischer.

Variante 1 (Blitzrezept):

  • 200 g passierte Tomaten
  • Prise Zucker
  • 1 TL Salz
  • ½ TL Pfeffer
  • Je 1 TL getrockneter Oregano, Majoran und Basilikum

Alle Zutaten verrühren und auf den Pizzaboden streichen.

Variante 2:

  • 1 Zwiebel
  • 1 Knoblauchzehe
  • 250 g passierte Tomaten
  • Prise Zucker
  • 1 TL Salz
  • ½ TL Pfeffer
  • Je 1 TL getrockneter Oregano, Majoran
  • 1 EL frischer, gehackter Basilikum

Zwiebel und Knoblauch fein hacken und im heißen Öl anschwitzen. Mit Tomaten ablöschen. Zucker, Salz, Pfeffer und italienische Kräuter dazu geben. Ca. 10 Minuten einkochen lassen und dann auf die Pizza geben.

Wie kann man Pizza belegen?

Beim Belag eures italienisches Soulfoods sind eurer Fantasie keine Grenzen gesetzt. Ich mag es gerne vegetarisch, aber auch Wurst, Schinken, Fisch und Meeresfrüchte passen seht gut. Hier kommen einige Varianten, die ihr probieren könnt. Die Basis bildet immer die oben beschriebene Tomatensauce und das Topping besteht aus geriebenem Mozzarella.

  • Thunfisch, Mais, rote Zwiebel, Oliven
  • Schinken, Ananas, Zwiebel
  • Zucchini, Brokkoli, Burrata
  • Tomatenscheiben, Mozzarellascheiben, Rucola
  • Rohschinken, frische Feige, Gorgonzola
  • Meeresfrüchte, Zwiebel
  • Salami, Mais, Cocktailtomaten

Weitere Tipps für den Pizzateig:

  1. Wenn ihr euren Teig nach dem Kneten ca. 30 Minute ruhen lasst, ist er bekömmlicher und geht besser auf.
  2. Knetet den Teig nicht zu lange. Je länger man knetet, desto stärker entfaltet sich das Klebereiweiß im Mehl und eure Pizza wird teigig und nicht fluffig, kross.
  3. Beim Ausrollen solltet ihr sowohl die Arbeitsfläche als auch den Teigroller mit Mehl bestäuben, damit nichts kleben bleibt.
  4. Ihr könnt den Teig auch direkt auf eurem Backblech ausrollen, dann erspart ihr euch das Umlagern des Pizzabodens.

Wie kann man das Basisrezept abwandeln?

  • Anstatt Oregano kann man alle beliebigen Kräuter verwenden. Wenn ihr Frische habt, würde ich diese sehr fein hacken. Passend sind etwa Basilikum, Majoran oder Estragon.
  • Anstatt Quark könnt ihr griechisches Joghurt oder Skyr verwenden. Diese sind jedoch etwas flüssiger als Quark und ihr benötigt eventuell mehr Mehl.
  • Interpretiert euren Quark Öl Teig süß und verwendet statt den Gewürzen im Rezept etwas Zucker. Dann könnt ihr euch zum Beispiel eine Nutella Pizza als Dessert zaubern.
  • Veganer verwenden Sojaquark oder eine andere pflanzliche Alternative
  • Durch das Öl könnt ihr den Geschmack eures Teiges auch sehr gut variieren. Verwendet entweder neutraleres Pflanzenöl wie Sonnenblumenöl oder intensives Walnussöl.

Wie bewahrt man den fertigen Teig auf?

Man kann den Teig sofort verarbeiten. Wenn ihr ihn aber trotzdem vorbereiten wollt, könnt ihr in eine leicht geölte, verschließbare Schüssel geben und bis zu 2 Tage im Kühlschrank lagern.

Kann man den Teig auch einfrieren?

Ja, das funktioniert sogar sehr gut. Wickelt den Teig in Frischhaltefolie und gebt diese Teigkugel dann in ein verschließbares Gefäß. Am besten lasst ihr ihn dann bei Raumtemperatur 1-2 Stunden auftauen und verarbeitet ihn wie beschrieben weiter.

pizzateig mit quark

Pizzateig mit quark

Fragen und Antworten rund um die Pizza mit Quark

Kann ich meinen Pizzateig aromatisieren? Wie bereits erwähnt, kann man sowohl mittels Öl, anderen Kräutern und verwendetem Milchprodukt den Geschmack des Teiges beeinflussen. Natürlich eignen sich auch andere Gewürze wie etwa Curry, Paprikapulver, Chilipulver oder Rauchsalz, um den Teig geschmacklich anders zuzubereiten.

Welches Mehl verwendet man für Pizzateig? Am besten lest ihr euch weiter oben den Punkt „Mehl“ durch, da erfahrt ihr wertvolle Infos rund um Mehlsorten und Typen. Wir verwenden hier Weizenmehl Type W 700. Ihr könnt aber auch zu anderen Mehlsorten und glutenfreien Alternativen greifen. Eventuell ist es nötig zusätzlich etwas Wasser zu verwenden, wenn euer Teig dadurch zu trocken und brüchig wird.

Wie lange kann man den Teig im Kühlschrank aufbewahren? Gut abgedeckt und kühl gelagert hält der Teig bis zu zwei Tagen frisch. Wie bereits erwähnt, könnt ihr ihn aber auch länger vorbereiten und bis zu 6 Monaten einfrieren.

Wie wärmt man Pizza auf? Ich empfehle euch, die Pizza nochmals für einige Minuten in den Ofen zu schieben und bei 200 Grad aufzuwärmen. Damit der Rand wieder knusprig wird, kann man ihn mit Wasser bepinseln oder eine Schüssel Wasser auf den Boden des Backofens stellen.

Wie wird der Pizzaboden besonders knusprig? Am knusprigsten wird der Boden der Pizza, wenn man einen Pizzastein verwendet, der vorher im Ofen aufgeheizt wird. Ihr könnt diesen Effekt nachahmen, indem ihr euer Backblech vorheizt und die Pizza dann auf das bereits heiße Blech legt.

Viel Freude beim Zubereiten und Genießen.

pizzateig mit quark
Drucken

Schnelle Pizza mit Quark-Öl-Teig

Vorbereitung 10 minutes
Backzeit: 20 minutes
Gesamtzeit 30 minutes
Gericht: Hauptspeise
Land: Deutsch
Keyword: Pizza mit Quark-Öl-Teig
Portionen: 4
Calories: 750kcal

Equipment

  • Schüssel
  • Teigroller

Zutaten

Teig:

  • 200 g Magerquark
  • 400 g Mehl
  • 100 ml Öl
  • 1 Ei
  • 1 Packung Backpulver
  • 1 TL getrockneter Oregano
  • 1 TL Salz
  • ½ TL Pfeffer

Belag:

  • 200 g passierte Tomaten
  • Prise Zucker
  • 1 TL getrockneter Oregano
  • 1 TL Salz
  • ½ TL Pfeffer
  • 1 kleine Dose Mais
  • 200 g milde Pfefferoni
  • 200 g geriebener Mozzarella

Anleitungen

  • Alle Zutaten für den Teig zu einem glatten Teig kneten.
    pizzateig mit quark
  • Die Arbeitsfläche mit Mehl bestreuen und den Teig rechteckig, in Blechgröße etwa 5 mm dick ausrollen. Auf ein mit Backpapier belegtes Blech geben.
    pizzateig mit quark
  • Für die Tomatensauce Tomaten, Zucker, Oregano, Salz und Pfeffer verrühren und auf den Pizzaboden geben.
    pizzateig mit quark
  • Nun mit Mais, Pfefferoni und Käse belegen und im vorgeheizten Ofen bei 220 Grad O/U Hitze oder 200 Grad Umluft 18-20 Minuten knusprig backen.
    pizzateig mit quark

Nährwerte pro Portion

Calories: 750kcal | Carbohydrates: 70g | Protein: 22g | Fat: 33g

pizzateig mit quark

DAS KÖNNTE DIR AUCH GEFALLEN

Schreibe Einen Kommentar

Recipe Rating