Home » Rucola Salat – bestes, einfaches Rezept

Rucola Salat – bestes, einfaches Rezept

by Schnelles Abendessen

Frischer, knackiger Salat geht einfach immer, oder? Egal ob man ihn als leichte Beilage oder üppig garniert als leichte Hauptmahlzeit isst, ist er von keinem Speiseplan wegzudenken. Unser klassischer Rucola Salat ist ganz einfach zuzubereiten, besteht aus sehr wenigen Zutaten, schmeckt lecker und ist zudem überaus gesund.

 

Rucola Salat

Diese Variante ist gerade in Italien sehr beliebt, da auch alle Hauptkomponenten wie Rucola, Tomaten, Parmesan, Balsamicoessig und Olivenöl ihren Ursprung in der Mittelmeerregion haben. Das Rucola Salat Rezept ist schlicht, überzeugt geschmacklich aber auf voller Linie.

Als Beilage wird er bei uns zu allen möglichen Gerichten serviert. Der Rucola Salat ist aber auch eine ideale Vorspeise – wenn ihr zum Beispiel Gäste erwartet – da die Bitterstoffe in diesem Blattsalat den Appetit anregt und Lust auf mehr macht. Wie würdet ihr ihn servieren?

Das zeichnet unser Rucola Salat Rezept aus:

  1. Sehr einfache Zubereitung – gerade einmal 15 Minuten und absolut keine guten Kochkenntnisse sind nötig, um diesen einfachen Salat zu zaubern.
  2. Wenige, hochwertige Zutaten – geschmacksintensive Hauptkomponenten, die euch geschmacklich ans Mittelmeer beamen werden, sind die Stars am Teller und ihr solltet beim Einkauf daher unbedingt auf gute Qualität setzen. Worauf ihr besonders achten müsst, lest ihr in den Tipps.
  3. Frische – in einer Zeit, in der wir umgeben sind von Fastfood und Fertiggerichten, ist es umso wichtiger Wert darauf zu legen, dass frische und nährstoffreiche Zutaten am Teller landen. Ihr werdet sehen, wie einfach es ist, diesen gesunden Rucola Salat auf den Esstisch zu bringen.
  4. Vielseitigkeit – Rucola Salat ist ein leichter Snack, aber auch eine raffinierte Vorspeise. Wenn ihr ihn üppig dekoriert und ein Brot dazu serviert, wird er sogar als Hauptgang der Star am Teller.
  5. Abwechslungsreich – man kann dieses Basis Rezept unseres Rucola Salates beliebig variieren und so immer neue Geschmacksexplosionen erzeugen. Mehr dazu könnt ihr den Tipps lesen.

Zögert also nicht probiert den klassischen Rucola Salat unbedingt aus und lasst euch von diesem „Superfood“ begeistern. Bevor es los geht, lasse ich euch noch die besten Tipps und Tricks zur Zubereitung sowie die wertvollsten Infos rund um die benötigten Zutaten da.

Rucola Salat

Das komplette Rezept für die ‚Rucola Salat‘ findest du in der Rezeptkarte weiter unten

Welche Zutaten benötigt man für das Rucola Salat Rezept?

Wie bereits erwähnt, kommt der knackige Salat mit nur ganz wenig Zutaten aus, die jedoch allesamt sehr frisch beziehungsweise von hoher Qualität sein sollten.

  • Öl – Da Rucola Rezepte, wie dieser Salat, ihren Ursprung in der Mittelmeerregion und speziell in Italien haben, verwenden wir hochwertiges Olivenöl extra vergin. Alternativ eignet sich auch anderes, qualitatives Pflanzenöl wie etwa Traubenkernöl oder Sonnenblumenöl.
  • Essig – Wie auch beim Öl setzen wir beim Essig auf italienische Qualitätserzeugnisse und verwenden dunklen Balsamico Essig. Er schmeckt süß-sauer und ist fruchtig, was für eine perfekte Balance im Dressing sorgt. Alternativ könnt ihr auch jeden anderen Essig wie Apfelessig oder Weißweinessig verwenden.
  • Rucola – Er ist der absolute Star am Teller und sollte immer sehr frisch verarbeitet werden. Das Senfkraut, wie der Rucola auch genannt wird – ist verwandt mit Radieschen und Rettich und das erklärt auch seinen scharfen, nussigen und würzigen Geschmack.
  • Pinienkerne – Sie verleihen dem Salat mit Rucola ein nussiges Aroma, sind gesund und sorgen außerdem für eine knackige Textur. Pinienkerne zählen übrigens nicht, wie vielfach angenommen, zu den Nüssen. Botanisch gesehen sind es die Kerne und Samen der Pinie, die ihren Ursprung ebenfalls in Mittelmeerregionen hat.
  • Parmesan – Dieser italienische Hartkäse ist mein absoluter Geheimtipp in diesem Klassiker. Er erzeugt den typischen Umami Geschmack, also ein herzhaftes und sehr wohlschmeckenden Mundgefühl, das auch durch Glutamat erwirkt wird – jedoch auf komplett natürliche Art und Weise. Auch hier gilt, dass man gute Qualität auch schmeckt, und ihr solltet beim Einkauf auf lange gereiften Parmigiano Reggiano, wie Parmesan mit italienisch geschützter Ursprungsangabe genannt wird, achten solltet. Anderer geriebener Hartkäse, Schafskäse oder auch milder Burrata sind leckere Alternativen.
  • Tomaten – Ich liebe dieses rote, runde Gemüse so sehr, dass es aus meiner Küche nicht mehr wegzudenken ist. Gerade bei Salaten ist es wichtig, dass man reife und aromatische Tomaten verwendet, um das Maximum aus dem Rucola Salat herauszuholen.
  • Salz, Pfeffer – Ein bisschen Würze kann nie schaden und da wir bei unserem Rucola Salat voll und ganz auf das Aroma der vorgestellten, italienischen Produkte setzen, würzen wir ausschließlich mit etwas Salz und Pfeffer.

Rucola Salat

Wie macht man Rucola Salat?

Die Zubereitung ist so easy, dass eine Anleitung fast schon überflüssig ist, ich erkläre es euch dennoch kurz:

  1. Die Pinienkerne werden in einer Pfanne ohne Fett angeröstet. Sie sollen dabei leicht Farbe nehmen, aber nicht zu dunkel werden. Da der Grat zwischen gut geröstet und verbrannt bei Pinienkernen sehr schmal ist, solltet ihr derweil bei der Pfanne stehen bleiben und Acht geben. Zur Seite stellen und abkühlen lassen.
  2. Den Rucola waschen und trocken schleudern oder tupfen. Am einfachsten ist, wenn man eine Salatschleuder verwendet.
  3. Tomaten waschen, je nach Größe halbieren oder vierteln und den Stielansatz herausschneiden. Die Stücke sollten etwa 2 x 2 cm groß sein.
  4. Tomaten, Pinienkerne und Rucola in eine Schüssel geben. Für das Dressing Essig, Öl, Salz und Pfeffer gut verrühren und vorsichtig unter die vorbereiteten Salatzutaten heben. In Italien sitzt man traditionell mit der ganzen Familie am Tisch, stellt die Salatschüssel in die Mitte und jeder bedient sich. Dort wird der Rucola Salat so serviert, dass man das Dressing ganz unten in die Salatschüssel gibt, die übrigen Zutaten darauf verteilt und den Salat dann erst am Tisch mit einem Salatbesteck mischt. Diese Aufgabe übernimmt dann meist die Köchin alias Nonna. Wenn ihr bei euren Gästen Eindruck hinterlassen möchtet, probiert diese italienische Tradition gerne mal aus.
  5. Zum Schluss noch den Parmesan reiben und den Salat damit bestreuen. Am besten sofort als Beilage (siehe Tipps) servieren.

Welche Tipps rund um das Dressing für den Salat mit Rucola gibt es?

Für ein perfektes Dressing muss das Spiel aus Süße, Säure und Würze ausgeglichen sein. Das Öl soll den Geschmack unterstützen und das Dressing cremig machen, sodass es sich gut um die Blätter des Rucola legt. Wasser und Öl verbinden sich jedoch nur schwierig und ihr könnt die Zutaten des Dressings daher vorab in ein Schraubglas füllen und sehr kräftig schütteln oder es auch mit einem Stabmixer emulgieren.

Welche Varianten des klassischen Rucola Salates gibt es?

Als Vorspeise oder Beilage serviert, ist dieser gesunde Salat ein absoluter Hit auf jedem Esstisch. So könnt ihr ihn abwandeln:

  • Wenn ihr es besonders geschmacksintensiv haben wollt, könnt ihr ein Nussöl wie Walnussöl oder Haselnussöl verwenden.
  • Die Tomaten könnt ihr auch gegen anderes Gemüse wie Paprika, Gurke oder geraspelte Möhren tauschen.
  • Anstatt Parmesan passt auch Schafskäse, den man vorher klein schneidet oder zerbröselt, sehr gut zu diesem Salat.
  • Verwendet auch einmal andere Nüsse, Samen oder Kerne anstatt den Pinienkernen. Wie wäre es zum Beispiel mit Walnüssen, Cashewkernen oder Leinsamen?

Kann man Rucola Salat vorbereiten?

Rucola Salat muss – wie alle Blattsalate – frisch zubereitet werden. Er wird sonst matschig und schmeckt nicht mehr. Ihr könnt allerdings das Dressing vorbereiten, den Parmesan reiben und die Pinienkerne einige Zeit vorher anrösten und dann kurz vor dem Servieren noch Tomaten schneiden, Rucola waschen und dann alles mischen.

Kann man Rucola Salat einfrieren?

Rucola Salat eignet sich nur bedingt, um ihn einzufrieren. Als Salat kann man ihn nach dem Auftauen nicht mehr essen, da er matschig wird. Man kann ihn allerdings danach zu Suppe oder Pesto verarbeiten.

Was kann man zu Rucola Salat essen?

  • Wir essen Rucola Salat gerne als Vorspeise als Einstieg in ein gelungenes Dinner. Dazu servieren wir ein Stück geröstetes Brot, das wir auch mal nach diesem Rezept frisch backen.
  • Als Beilage zum Hauptgang kann er allerdings auch voll punkten. Perfekt passt er zum Beispiel zu unserer vegetarischen Lasagne.
  • Wenn ihr ein komplettes Low Carb Gericht wollt, dann esst den Rucola Salat doch mal als Beilage zu unserer Hühnerbrust mit Zwiebeln aus dem Ofen.
Rucola Salat

Rucola Salat

Fragen und Antworten rund um die Rucola Salat

Wie gesund ist Rucola Salat?
Rucola wird bereits seit langer Zeit als Heilkraut eingesetzt. Seine wertvollen Senföle haben hochwirksame antioxidative Eigenschaften, sind entzündungs– und krebshemmend und können sogar Diabetes vorbeugen. Außerdem ist Rucola ein wahrer Schlankmacher, da er auf 100 g gerade einmal 26 kcal hat. Zudem ist er reich an Vitamin A und C, Kalzium, Kalium und Eisen.

Kann man alle Teile von Rucola essen?
Ja, man kann alle Teile der Blätter, die oberirdisch wachsen und geerntet werden essen. Die Wurzeln werden nicht gegessen. Es gibt auch Rucola Sprossen, die quasi eine Miniaturform der Rucola Blätter sind und scharf, würzig schmecken.

Was kann man von Rucola essen?
Die grünen, zackigen Blätter die oberirdisch wachsen können gegessen werden. Sie schmecken nussig, scharf und würzig und eignen sich ideal für Salate oder zum Verfeinern von Pizza oder Pasta.

Kann man Rucola Salat braten?
Rucola wird beim Braten schnell matschig und man sollte ihn beim Kochen daher immer erst ganz zum Schluss zufügen und danach sofort servieren. In der gehobenen Küche ist es auch immer beliebter Rucola zu frittieren und als Topping zu servieren.

Wie hält man Rucola Salat frisch?
Rucola sollte nach 2-3 Tagen verbraucht werden, da er schnell schmierig, welk und matschig wird. Bis zum Verzehr sollte man ihn in ein feuchtes Küchentuch einschlagen und in einem luftdurchlässigen Beutel im Kühlschrank lagern.

Kann man diesen Salat mit Rucola vorbereiten?
Ich empfehle den Salat frisch zuzubereiten, da Rucola schnell matschig wird. Man kann allerdings das Dressing sowie die gerösteten Pinienkerne vorab vorbereiten. Auch der Parmesan kann einige Zeit vor dem Servieren gerieben werden.

Wie viele Kalorien hat Rucola Salat?
Rucola Salat mit Parmesan hat pro Portion ca. 218 kcal. Er ist sehr gesund und sollte daher regelmäßig gegessen werden. Je nachdem wie das Dressing zubereitet wird, kann die Kalorienangabe und Fettmange pro Portion schwanken.

Viel Freude beim Zubereiten und Genießen.

Rucola Salat
Drucken

Rucola Salat - bestes, einfaches Rezept

Dieser klassische Rucola Salat schmeckt frisch, lecker und steht in nur wenigen Minuten am Tisch. Die Zubereitung ist einfach und der Salat Klassiker kann beliebig abgewandelt werden. Außerdem ist der Salat mit Rucola sehr gesund und ein absoluter Allrounder, der überall dazu passt.
Arbeitszeit: 15 minutes
Gesamtzeit 15 minutes
Gericht: Salat
Land: Deutsch, Italienisch
Keyword: Rucola Salat
Portionen: 2
Calories: 218kcal

Equipment

  • Pfanne
  • Küchenreibe

Zutaten

  • 50 g Pinienkerne
  • 100 g Rucola
  • 200 g Cocktailtomaten
  • 2 EL Balsamico Essig (hell oder dunkel)
  • 3 EL Olivenöl
  • ½ TL Salz
  • 1 Prise Pfeffer
  • 50 g Parmesan

Anleitungen

  • Die Pinienkerne in einer Pfanne ohne Fett anrösten. Sie sollen dabei leicht Farbe nehmen, aber nicht zu dunkel werden. Zur Seite stellen und abkühlen lassen.
    Rucola Salat
  • Den Rucola waschen und trocken schleudern oder tupfen.
    Rucola Salat
  • Tomaten waschen, je nach Größe halbieren oder vierteln und den Stielansatz herausschneiden.
    Rucola Salat
  • Tomaten, Pinienkerne und Rucola in eine Schüssel geben. Für das Dressing Essig, Öl, Salz und Pfeffer gut verrühren und vorsichtig unter die vorbereiteten Salatzutaten heben.
    Rucola Salat
  • Parmesan reiben und den Salat damit bestreuen. Am besten sofort als Beilage (siehe Tipps) servieren.
    Rucola Salat

Nährwerte pro Portion

Calories: 218kcal | Carbohydrates: 12g | Protein: 7g | Fat: 21g

Rucola Salat

DAS KÖNNTE DIR AUCH GEFALLEN

Schreibe Einen Kommentar

Recipe Rating