Home » Erdbeerkuchen

Erdbeerkuchen

by Schnelles Abendessen

Wer auf der Suche nach einem Rezept für einen leckeren Erdbeerkuchen ist, ist hier fündig geworden. Denn der Clou an diesem Rezept ist, das der Teig super saftig und zum Teil noch feucht nach dem Backen ist.

Erdbeerkuchen

Durch die hinzugefügte Zitrone gibt es beim Essen ein tolles Zusammenspiel im Mund und durch die Zitrone ist der Kuchen auch nicht allzu süß. Und dadurch das man nicht viele Zutaten benötigt, ist der Erdbeerkuchen tatsächlich auch schnell zubereitet und noch schneller verzehrt.

Rezepttipps:

  1. Wenn man kein Erdbeerpüree für die Glasur herstellen möchte, kann man auch ganz feines Erdbeergelee oder aber Zitronensaft verwenden.
  2. Der Erdbeerkuchen sollte definitiv nicht zu lange gebacken werden, da er sonst sehr trocken werden kann

Rezeptvarianten:

Man kann in diesem Erdbeerkuchenrezept die Erdbeeren natürlich auch durch andere Obstsorten ersetzen. Gut geeignet sind z.B. Blaubeeren, Himbeeren, Brombeeren, etc.

Erdbeerkuchen

Erdbeerkuchen
Drucken

Erdbeerkuchen

Vorbereitung 5 minutes
Zubereitung 45 minutes
Gesamtzeit 50 minutes
Gericht: Dessert
Land: American
Keyword: Erdbeerkuchen
Autor: Kristina

Zutaten

Zutaten Teig:

  • 220g Butter, zimmerwarm
  • 160g Zucker
  • 1 Ei
  • 50ml Zitronensaft, wenn möglich frisch
  • 300g Mehl
  • 0,5TL Backpulver
  • 0,5TL Salz
  • 120g Erdbeeren

Zutaten Glasur:

  • 150g Puderzucker
  • 1TL Erdbeerpüree (2 große Erdbeeren)
  • Zitronensaft

Anleitungen

  • Backofen auf 170 Grad Ober-/Unterhitze vorheizen
  • Am besten einen Backrahmen (20x25cm) vorbereiten
  • Als Erstes schlägt man die Butter zusammen mit dem Zucker so lange auf, bis die Masse schön fluffig ist. Erst dann gibt man das Ei hinzu.
  • Wenn das Ei schön untergerührt ist, fügt man den Zitronensaft hinzu.
  • Im Anschluss kommt dann das Mehl, das Salz und das Backpulver hinzu und vermischt alles gut miteinander bis kein Mehl mehr zu sehen ist.
  • Die Erdbeeren schneidet man in kleine Stücke und fügt diese dann zum Teig hinzu. Hierbei sollte man allerdings ganz vorsichtig sein, damit die Erdbeeren nicht zu matschig werden.
  • Dann gibt man den Teig in den Backrahmen. Beim Verteilen des Teiges sollte man allerdings vorsichtig sein, da er sehr zäh ist. Hierfür sollte man sich ruhig ein bisschen Zeit nehmen um das Ganze in Ruhe zu machen.
  • Der Erdbeerkuchen sollte nun für ca 30 Minuten im Ofen gebacken werden. Bevor man den Kuchen rausnimmt, sollte man die Stäbchenprobe durchführen. Die Mitte des Erdbeerkuchens darf feucht aber nicht zu nass sein.
  • Nach dem Backen sollte der Kuchen auf einem Rost komplett auskühlen.
  • Währenddessen kann man die Glasur herstellen.
  • Um frisches Erdbeerpüree zu bekommen, püriere die zwei Erdbeeren mit einem Pürierstab.
  • Anschließend fügt man den Puderzucker, das Püree und den Zitronensaft zusammen. Sollte die Masse zu flüssig oder zu durchsichtig sein, kann man mehr Puderzucker hinzugeben. Wenn die Glasur zu dick ist, gibt man einfach mehr Zitronensaft hinzu.
  • Anschließend gießt man die Glasur langsam über den Erdbeerkuchen. Die Glasur sollte vor dem Anschneiden komplett getrocknet sein.

Erdbeerkuchen

DAS KÖNNTE DIR AUCH GEFALLEN

Schreibe Einen Kommentar

Recipe Rating