Home » Gesunde Waffeln mit Haferflocken

Gesunde Waffeln mit Haferflocken

by Schnelles Abendessen

Egal in welcher Form und mit welchen Toppings sind Waffeln bei Groß und Klein sehr beliebt. Ihren Ruf fettig und zuckerhaltig zu sein wollen wir nun endgültig widerlegen. Gesunde Waffeln stehen nämlich im Nu in Form eines leckeren Frühstücks, Desserts oder süßen Hauptspeise am Tisch.

Gesunde Waffeln mit Haferflocken

Waffelrezepte sind sehr vielfältig und weit verbreitet, aber dass gesunde Waffeln Haferflocken beinhalten können, wissen nur Wenige. Wir verraten euch hier alles um die süße Leckerei samt ihrer Geheimzutat.

Außerdem sind gesunde Waffeln kalorienarm, da die meiste Süße aus Bananen stammt und auch kein Fett in den Teig kommt. Trotzdem bleibt der Geschmack nicht auf der Strecke und ihr werdet überrascht sein, wie lecker sie sind – probiert es unbedingt aus.

Was macht diese Waffeln zu gesunden Waffeln?

Haferflocken enthalten neben Ballaststoffen, Kalium und Kalzium, was beides essentiell für gesunde Knochen und den Ablauf vieler Stoffwechselvorgänge im Körper ist. Außerdem haben sie einen hohen Gehalt an B-Vitaminen.

Bananen enthalten nennenswerte Mengen an Magnesium, Kalium und Vitamin B6. Ihr hoher Fruchtzuckergehalt sorgt dafür, dass man beim Backen mit Bananen den zusätzlichen Zucker stark reduzieren kann und so auf die Süße dieses natürlichen Lebensmittels bauen kann.

Alle Zutaten für dieses gesunde Waffeln Rezept hat man meist daheim. Die Zubereitung ist einfach, schnell und geling sicher und ihr könnt gleich loslegen – viel Spaß dabei.

Hier kommen einige Tipps, wie euch dieses Chia Pudding Grundrezept am besten gelingt und wie ihr es nach Lust und Laune abwandeln könnt.

Gesunde Waffeln mit Haferflocken

Das komplette Rezept für die Gesunde Waffeln findest du in der Rezeptkarte weiter unten

Welche Zutaten benötigt man für dieses Waffelrezept?

  • Bananen – die gelbe, krumme Frucht kommt aus Südsee und ist mittlerweile zu einer der beliebtesten Früchte in Mitteleuropa.
  • Haferflocken – Es gibt verschiedenste Formen von Haferflocken (feinblättrig, großblättrig, grob, zart,…) Wir benötigen hier Hafermehl. Dieses gibt es bereits fertig im Handel zu kaufen, ihr könnt die Haferflocken aber auch einfach im Hochleistungsmixer oder Multizerkleinerer selbst zu Mehl mahlen. Alternativ kann man auch Schmelzflocken verwenden.
  • Ahornsirup – Das vegane Süßungsmittel soll hier nur sparsam eingesetzt werden, da die meiste Süße aus den aromatischen Bananen kommt. Ihr könnt ihn beliebig gegen Honig oder andere Süße ersetzen oder ihn auch weglassen.
  • Eier – Ich empfehle euch, bei den Eiern auf BIO Qualität zurückzugreifen, da diese hochwertiger sind und mit ruhigem Gewissen behaupten kann, dass auch das Tierwohl nicht auf der Strecke bleibt.
  • Milch – Ähnliches wie für die Eier gilt für die benötigte Milch. Bitte achtet auf gute Qualität und BIO Milch. Ihr könnt Kuhmilch auch gegen eine pflanzliche Alternative austausche.
  • Backpulver – Es wird hier als Triebmittel benötigt, damit die Waffeln schön fluffig werden. Die Menge im Rezept sollte weder über- noch unterschritten werden, um eine perfekte Konsistenz des Teigs zu erzielen.

Wie bäckt man Haferflocken Waffeln?

Zunächst mahlt man die Haferflocken zu Mehl und zerdrückt die Bananen mit einer Gabel zu Püree. Dann mischt man alle nassen Zutaten (Eier, Banane, Milch) und separat die trockenen Ingredienzien (Backpulver, Hafermehl). Danach werden diese beiden Massen gut vermengt und schon kann man mit dem Backen der Waffeln im Waffeleisen starten.

Nach einer Backzeit von etwa 5 Minuten, kann man die Waffeln nach Belieben toppen (siehe weiter unten)

Wie verhindert man, dass der Teig am Waffeleisen kleben bleibt?

Die Platten sollte man leicht einölen, damit der Teig nicht daran hängen bleibt. Am einfachsten funktioniert das mit einem Backpinsel oder einem Küchentuch, das man in Öl tunkt. Ich verwende gerne geschmacksneutrales Pflanzenöl dafür.

Welche gesunden Toppings eignen sich für dieses Waffelrezept?

Es eignen sich alle möglichen Zutaten als Topping. Mein Favorit sind frische, saisonale Früchte. Hier noch ein paar andere Ideen:

  • Nüsse, Samen, Kerne (z.B. Hanfsamen, Leinsamen, Kürbiskerne, Haselnüsse, …)
  • Honig, Ahornsirup
  • Zimt

Kann man den Teig für die Waffeln vorbereiten?

Besonders wenn man Gäste hat oder sich selbst später schnell was Leckeres backen möchte, ist es vorteilhalft, wenn schon alles dafür vorbereitet ist.

Dafür ist dieses Rezept bestens geeignet, man kann den Teig nämlich vorbereiten und erst einige Zeit später zu Waffeln backen. Im Kühlschrank hält er 1-2 Tage frisch.

Gesunde Waffeln mit Haferflocken

Kann ich Zutaten ersetzen oder hinzufügen?

Statt einiger Basiszutaten könnt ihr folgende Produkte verwenden:

  • Fertiges Hafermehl anstatt Haferflocken
  • Pflanzliche Alternativen anstatt Milch
  • Honig, Zucker, Erythrit oder Birkenzucker anstatt Ahornsirup (oder komplett weglassen)

Zusätzlich könnt ihr folgende Zutaten in euren Waffeln verarbeiten:

  • Schokostücke
  • Gehackte Nüsse
  • 1 TL Chiasamen

Kann man die fertig gebackenen Waffeln aufbewahren? Kann man ihn einfrieren?

Man kann fertigen Waffeln gut verpackt und gekühlt 2-3 Tage im Kühlschrank aufbewahren und sie bei Bedarf im Ofen oder im Toaster wieder aufbacken, damit sie knusprig werden. Zum Einfrieren sind sie eher nicht geeignet, da sie beim Auftauen matschig werden.

Viel Freude beim Zubereiten und Genießen.

Gesunde Waffeln mit Haferflocken
Drucken

Gesunde Waffeln mit Haferflocken

Vorbereitung 15 Minuten
Zubereitung 30 Minuten
Gesamtzeit 45 Minuten
Gericht: Frühstück
Land: Deutsch
Portionen: 12 kleine

Equipment

  • Waffeleisen
  • n.B. Handrührgerät

Zutaten

Zutaten für ca. 12 kleine oder 6 große Waffeln

  • 1 große, reife Banane
  • 220 g Haferflocken
  • 1 EL Ahornsirup
  • 2 Eier
  • 220 ml Milch
  • ½ Packung Backpulver
  • Prise Salz
  • Öl für das Waffeleisen
  • Toppings nach Wahl (siehe Tipps)

Anleitungen

  • Banane mit einer Gabel zerdrücken. Haferflocken zu Mehl verarbeiten (siehe Tipps).
  • Alle trockenen Zutaten (Mehl, Backpulver, Prise Salz) in einer großen Schüssel mischen. Separat alle nassen Zutaten (Bananenpüree, Ahornsirup, Eier, Milch) verrühren und beide Massen gut zusammen mischen.
  • Das Waffeleisen einölen (siehe Tipps) und nacheinander 6 große oder 12 kleine Waffeln ca. 5 Minuten pro Waffel ausbacken.
  • Nach Belieben mit frischen Beeren oder anderem Obst servieren.

Gesunde Waffeln mit Haferflocken

DAS KÖNNTE DIR AUCH GEFALLEN

Schreibe Einen Kommentar

Recipe Rating