Home » Blitz Käsekuchen mit Vanillepudding – ER zergeht im Mund

Blitz Käsekuchen mit Vanillepudding – ER zergeht im Mund

by Schnelles Abendessen

Jeder kennt ihn, jeder liebt ihn und er ist aus unserer Küche nicht mehr wegzudenken – der Käsekuchen. Er sollte quarkig, cremig, saftig, luftig und locker zugleich sein. Aber wie bekommt man das hin? Dazu sind nur ein paar kleine Tricks nötig.

Käsekuchen mit Vanillepudding

Hier erfahrt ihr, wie ihr mit geringem Aufwand und nur wenigen Zutaten ein perfektes Ergebnis zaubern könnt.

Egal ob als Nachtisch, als Nachmittagskuchen, Frühstück oder Snack zwischendurch, Käsekuchen ist unglaublich variantenreich und daher zu jeder Tageszeit und zu jedem Anlass beliebt.

Mein Favorit ist der klassische Käsekuchen mit Keksboden ohne viel Schnickschnack.

Was sind die Grundzutaten?

  • Quark
  • Eier
  • Vanillepuddingpulver
  • Zucker (oder einen Ersatz wie z.B. Erythrit)

Aus diesen vier Zutaten lässt sich eigentlich schon ein perfekter Käsekuchen backen. Wenn man die Leckerei mit Boden bevorzugt,

benötigt man nur zwei zusätzliche Zutaten:

  • Kekse (es eignen sich alle Sorten ohne Füllung; auch gemischte Reste)
  • Butter

Um eine besonders cremige Konsistenz zu erzielen, ist das Verhältnis zwischen Fett- und Eiweißgehalt entscheidend. Als Faustregel gilt, je fetter, desto cremiger wird der Käsekuchen mit Vanillepudding.

Daher gibt es unzählige Alternativen, die zusätzlich noch Frischkäse, Mascarpone oder Sauerrahm enthalten können.

Auf der Suche nach dem besten Käsekuchen mit Vanillepudding, habe ich lange experimentiert und schließlich das perfekte Rezept gefunden. Hier ein paar Tricks, wie das am besten gelingt.

Käsekuchen mit Vanillepudding

Wie verhindere ich, dass der Käsekuchen mit Vanillepudding zusammenfällt?

Nach der Backzeit schaltet man den Ofen ab, öffnet die Türe einen Spalt und lässt den Kuchen darin 30 Minuten stehen. Anschließend sollte er bei Raumtemperatur vollständig abkühlen

Der Käsekuchen mit Vanillepudding wird zu schnell braun, was tun?

Wird die Oberfläche zu schnell dunkel, kann man den Kuchen mit Backpapier oder Alufolie abdecken.

Wie sollte man Käsekuchen aufbewahren?

Im Kühlschrank gelagert hält sich Käsekuchen mit Vanillepudding etwa 5 Tage.

Man kann ihn aber auch in Stücke geschnitten einfrieren und dann bei Bedarf 2-3 Stunden bei Raumtemperatur auftauen lassen.

Welche Varianten gibt es?

Wie schon beschrieben gibt es unzählige Varianten des Klassikers, er lässt sich ganz easy abwandeln. Besonders beliebt sind Alternativen mit fruchtigen Komponenten (wie im Rezept beschrieben).

Und nun genug mit theoretischem Hintergrundwissen und ran ans Backen. Viel Freude beim Zubereiten und Genießen.

Käsekuchen mit Vanillepudding
Drucken

Blitz Käsekuchen mit Vanillepudding - ER zergeht im Mund

Jeder kennt ihn, jeder liebt ihn und er ist aus unserer Küche nicht mehr wegzudenken – der Käsekuchen
Vorbereitung 15 Minuten
Zubereitung 1 Stunde
Abkühlzeit: ca. 4 Stunden
Gesamtzeit 5 Stunden 15 Minuten
Gericht: Süßspeisen
Land: German
Keyword: Käsekuchen mit Vanillepudding
Autor: Sabine

Equipment

  • Nudelholz
  • Handrührgerät / Küchenmaschine
  • Springform ø18cm
  • Backpapier

Zutaten

Boden

  • 150 g Kekse (auch Reste)
  • 60 g Butter

Füllung

  • 3 Eier
  • 150 g Zucker oder Erythrit
  • 250 g Quark
  • 250 g Magerquark
  • 100 g Frischkäse
  • 2 TL Zitronen- oder Orangenabrieb
  • 1 Pkg. Puddingpulver Vanille

Topping (Optional)

  • 160 g gefrorene Beeren
  • 80 ml Wasser
  • 50 g Zucker / Erythrit
  • 1 EL Stärke

Anleitungen

  • Den Ofen auf 160° (O/U Hitze) vorheizen und eine Springform ø18cm am Boden mit Backpapier belegen.
  • Kekse fein zerkrümeln (z.B. in einen Gefrierbeutel geben und mit dem Nudelholz zerkrümeln). Die Butter schmelzen und mit den Keksen vermengen. Die Masse auf den Boden einer Springform drücken und einen kleinen Rand hochziehen.
  • Alle Zutaten für die Füllung gut verrühren und in die Form geben. Im vorgeheizten Ofen 60 Min. backen. Den Ofen abschalten, die Türe einen Spalt öffnen und den Kuchen zunächst 30 Minuten im Ofen und danach bei Raumtemperatur komplett abkühlen lassen.

Optional bereitet man dann das Beerentopping zu:

  • Die Beeren mit Wasser und Zucker / Erythrit aufkochen, 10 Minuten köcheln lassen und fein pürieren. Stärke mit wenig Wasser glattrühren und dazu geben. Nochmals 3 Minuten kochen.
  • Fruchtsauce auf dem Käsekuchen mit Vanillepudding verteilen und nach Wunsch dekorieren.

Käsekuchen mit Vanillepudding

DAS KÖNNTE DIR AUCH GEFALLEN

Schreibe Einen Kommentar

Recipe Rating