Home » Minikuchen

Minikuchen

by Schnelles Abendessen

Was gibt es besseres als kleine Minikuchen, die man ganz schnell und leicht mit einem Bissen verspeisen kann. Zum einen macht man nicht viel Geschirr dreckig und vor allem kleine Kinderhände bleiben beim Essen schön sauber. Und ein ganz entscheidender Vorteil dieses Rezeptes ist, das die Minikuchen ganz leicht zu backen sind und nicht viel Vorbereitung brauchen.

Minikuchen

Perfekt also, wenn sich mal wieder spontan Besuch ankündigt und man keine Zeit hat eine Torte zu backen.

Wie erstellt man eine Zitronenglasur?

Bevor die kleinen Kuchen mit der Zitronenglasur überzogen werden, müssen sie komplett ausgekühlt sein.

  • Alle Zutaten werden zusammen in einer kleinen Schüssel in der Mikrowelle für ca 10 Sekunden erwärmt. Durch die Mikrowelle bzw die Wärme wird die Glasur schön dünn.

Die breitere Seite der Minikuchen kann man vorsichtig mit einer kleinen Gabel aufspießen und in die Glasur tauchen. Dann wieder hochziehen und überschüssige Glasur etwas abtropfen lassen. Anschließend mit der kleineren Seite nach oben auf ein Abkühlgitter legen, damit die Glasur schön trocknen kann.

Minikuchen

Wie bereitet man die Minikuchen zu:

  1. Backofen auf 170 Grad Ober-/Unterhitze vorheizen
  2. Minimuffinblech entweder mit Backtrennspray einsprühen oder wie in diesem Fall mit Butter einfetten und dann ausmehlen, damit die Minikuchen nicht in der Form haften bleiben
  3. Das Mehl, den Zucker, das Salz und das Backpulver gibt man in eine Rührschüssel und stellt diese zunächst an die Seite
  4. Die Butter wird in einem Topf bei mittlerer Hitze geschmolzen. Sobald diese geschmolzen ist, wird das Wasser hinzugefügt und das Ganze wird zum Kochen gebracht.
  5. Die heiße Masse wird dann über die trockenen Zutaten gegeben und mit einem Schneebesen wird alles gut miteinander verrührt
  6. Anschließend folgt noch Schmand, Ei, Zitronenabrieb und Zitronensaft – dies wird alles gut mit der warmen Masse verrührt
  7. Der Teig wird nun in die vorbereitete Form gegeben und die Minikuchen werden für ca 12 Minuten im vorgeheizten Backofen gebacken.
  8. Nach den 12 Minuten gibt man das Blech mit den kleinen Kuchen auf ein Auskühlgitter und nach ca 5 Minuten lassen sich die Minikuchen aus der Form lösen und können dann weiter auskühlen.

Wie sollten die Minikuchen aufbewahrt werden?

Die Minikuchen sollten auf jeden Fall luftdicht aufbewahrt werden. Hierfür kann man einen Tortentransporter oder aber auch eine Tupperdose verwenden.

Minikuchen

Minikuchen
Drucken

Minikuchen

Vorbereitung 20 Minuten
Zubereitung 40 Minuten
Gesamtzeit 1 Stunde
Gericht: Backen
Land: German
Keyword: Minikuchen
Autor: Kristina

Zutaten

Minikuchen:

  • 170g Mehl
  • 170g Zucker
  • 1/2 TL Salz
  • 1/2TL Backpulver
  • 90g Butter
  • 150ml Wasser
  • 60g Schmand
  • 1 Ei
  • 1 TL Zitronenabrieb
  • 1 TL Zitronensaft

Zutaten Zitronenglasur:

  • 130g Puderzucker
  • 1 TL Zitronenabrieb
  • 1 TL geschmolzene Butter
  • 2 TL Zitronensaft
  • 2 TL Milch

Anleitungen

Wie bereitet man die Minikuchen zu:

  • Backofen auf 170 Grad Ober-/Unterhitze vorheizen
  • Minimuffinblech entweder mit Backtrennspray einsprühen oder wie in diesem Fall mit Butter einfetten und dann ausmehlen, damit die Minikuchen nicht in der Form haften bleiben
  • Das Mehl, den Zucker, das Salz und das Backpulver gibt man in eine Rührschüssel und stellt diese zunächst an die Seite
  • Die Butter wird in einem Topf bei mittlerer Hitze geschmolzen. Sobald diese geschmolzen ist, wird das Wasser hinzugefügt und das Ganze wird zum Kochen gebracht.
  • Die heiße Masse wird dann über die trockenen Zutaten gegeben und mit einem Schneebesen wird alles gut miteinander verrührt
  • Anschließend folgt noch Schmand, Ei, Zitronenabrieb und Zitronensaft – dies wird alles gut mit der warmen Masse verrührt
  • Der Teig wird nun in die vorbereitete Form gegeben und die Minikuchen werden für ca 12 Minuten im vorgeheizten Backofen gebacken.
  • Nach den 12 Minuten gibt man das Blech mit den kleinen Kuchen auf ein Auskühlgitter und nach ca 5 Minuten lassen sich die Minikuchen aus der Form lösen und können dann weiter auskühlen.

Wie erstellt man eine Zitronenglasur?

  • Bevor die kleinen Kuchen mit der Zitronenglasur überzogen werden, müssen sie komplett ausgekühlt sein.
  • Alle Zutaten werden zusammen in einer kleinen Schüssel in der Mikrowelle für ca 10 Sekunden erwärmt. Durch die Mikrowelle bzw die Wärme wird die Glasur schön dünn.
  • Die breitere Seite der Minikuchen kann man vorsichtig mit einer kleinen Gabel aufspießen und in die Glasur tauchen. Dann wieder hochziehen und überschüssige Glasur etwas abtropfen lassen. Anschließend mit der kleineren Seite nach oben auf ein Abkühlgitter legen, damit die Glasur schön trocknen kann.

Minikuchen

DAS KÖNNTE DIR AUCH GEFALLEN

Schreibe Einen Kommentar

Recipe Rating