Home » Biskuitboden – Bestes Basisrezept

Biskuitboden – Bestes Basisrezept

by Schnelles Abendessen

Ein fluffiger Biskuitboden ist die Grundlage vieler süßer Leckereien und ein gutes Biskuitboden Rezept ist die Basis von Hobby- als auch Profibäckern. Man kann ihn füllen und zu einer Torte stapeln, als Boden für Obstkuchen verwenden oder er kann das Fundament eines Blechkuchens bilden.

 

Biskuitboden

Biskuitboden – Fluffig und lecker

Mit diesem Rezept zeigen wir euch, wie easy das Biskuitboden backen ist und liefern euch auch noch viele nützliche Tipps, Tricks und Abwandlungsmöglichkeiten für einen Biskuit Tortenboden.

Viele haben Respekt vor dem Biskuitboden backen, aber mit ein paar Tricks und unserer gelingsicheren Schritt für Schritt Anleitung kann nichts schief gehen und euer Biskuit wird perfekt werden.

Um euch schon einmal einen Vorgeschmack darauf zu geben, was ihr aus diesem Biskuitboden Rezept alle machen könnt, kommen hier schon einmal ein paar fruchtige und erfrischende Anregungen:

Weiter unten findet ihr noch weitere Rezepte, die ihr aus diesem Biskuitboden Rezept zaubern könnt. Na, habt ihr nun auch Lust auf eine Torte, die euch und eure Lieben happy machen wird? Dann lest hier noch alles rund um die benötigten Zutaten, unsere Geheimtipps und Abwandlungsmöglichkeiten und dann könnt ihr auch schon loslegen.

Biskuitboden

Welche Zutaten benötigt man für dieses Biskuitboden Rezept?

Für das Biskuitboden Backen benötigt man nur fünf Zutaten, wahrscheinlich habt ihr die sogar alle daheim und könnt sofort loslegen. Damit euer fluffiger Biskuitboden top wird, zeige ich euch noch, worauf ihr bei der Wahl der wenigen Zutaten achten müsst:

  • Eier – Wir verwenden zum Backen immer BIO-Eier aus Freilandhaltung in Größe L. Wenn ihr kleinere Eier habt, verwendet ein Stück mehr. Sie sind in diesem – und auch anderen Rezepten für Biskuit Tortenboden – essentiell für die Flaumigkeit des Teiges.
  • Zucker – Was wäre eine Torte oder ein leckerer Kuchen ohne Süße? Das wäre ja nur der halbe Spaß beziehungsweise gar kein Spaß und daher darf Zucker bei unserem Biskuitboden Rezept nicht fehlen. Wir verwenden Kristallzucker, da sich die Kristalle beim Aufschlagen mit Ei ohnehin komplett auflösen. Ihr könnt aber genauso gut Puderzucker verwenden.
  • Mehl – Einfacher Biskuitboden gelingt am besten mit einem Universalmehl aus Weizen Typ 405. Alternativ könnt ihr auch Dinkelmehl verwenden. Mit Vollkornmehl wird dieses Rezept nicht so gut gelingen, da es viel Flüssigkeit aufnimmt und einfacher Biskuit dadurch bröselig und weniger saftig wird.
  • Backpulver – Fluffiger Biskuit wird erst durch ein Triebmittel, dass ihn beim Backen hoch gehen lässt richtig toll und dafür verwenden wir Backpulver. Alternative gibt es hierfür keine und ich würde es auch nicht weglassen, da euer Biskuitboden sonst sitzen bleiben könnte.
  • Salz – Auf den ersten Blick mag es merkwürdig erscheinen Salz in eine süße Torte zu geben. Allerdings kann ich euch versichern, dass eine Prise süße Leckereien noch besser macht, da es den Geschmack noch intensiviert und ihr braucht keine Angst haben, dass eure Torte am Ende salzig ist – verwendet aber wirklich nur eine Prise.

Wie macht man den Biskuit Tortenboden?

Wenn man ein paar Regeln und Tipps beachtet ist das Biskuitboden Backen einfacher als man denkt und so geht’s:

  1. Den Backofen auf 170 Grad O/U Hitze vorheizen. Um einen Biskuitboden fluffig und geschmeidig zu machen, schlägt man im ersten Schritt die Eier mit dem Zucker sehr lange, schaumig auf. Ideal sind etwa 15 Minuten und das Volumen der Masse sollte sich dabei deutlich vergrößern. Damit man dabei keinen Krampf in den Armen bekommt, rate ich dazu, eine Küchenmaschine dafür zu verwenden. Mit dem Handrührgerät funktioniert es aber genauso gut und das Training ist inklusive.
  2. Das Mehl und Backpulver werden nun in eine Schüssel gesiebt (das ist wichtig, damit sich keine Klümpchen im Teig bilden) und vorsichtig, mit viel Liebe und Geduld, unter die Eimasse gehoben. Dafür verwendet man am besten einen Teigschaber aus Silikon oder einen Holzkochlöffel. Wichtig ist, dass man diesen Schritt wirklich behutsam macht, sonst schlägt man die Luft, die man vorher mühsam unter die Eier geschlagen hat, wieder heraus und die Fluffigkeit des Biskuit Tortenboden geht verloren.
  3. Eine Springform wird am Boden mit Backpapier belegt. Dafür spann man einen Bogen Papier zwischen Boden und Ring der Form und schneiden die überstehenden Reste ein wenig kürzer. Der Rand wird nicht gefettet, sonst geht der Teig nicht hoch.
  4. Nun füllt man den Teig in die Form und backt den einfachen Biskuitboden für ca. 25 Min. bis er goldgelb ist (Stäbchenprobe machen!).
  5. Nach der Backzeit löst man den Biskuit mit einem Messer vom Springformrand, stürzt ihn auf ein mit Backpapier belegtes Kuchengitter, zieht das untere Papier ab und lässt ihn komplett abkühlen. Das dauert mindestens zwei Stunden, danach kann man ihn nach Belieben weiter verarbeiten (siehe Einleitung und Tipps).

Die Schritt für Schritt Anleitung inklusive Bildern findet ihr in der Rezept Karte weiter unten.

Biskuitboden

Was kann man aus dem Biskuit Tortenboden machen?

In der Einleitung habe ich euch bereits einige sommerliche Varianten gezeigt, die ihr aus unserem einfachen Biskuitboden zaubern könnt. Fluffiger Biskuitboden eignet sich aber noch für vieles mehr. Besonders beliebt ist auch eine Biskuitroulade. Ihr könnt auch den Boden unseres Spaghetti Eis Kuchen gegen einen Biskuit ersetzen .

Wollt ihr eine Geburtstagstorte zaubern? Dann probiert doch unsere Buttercremetorte mit Biskuit aus. Auch als Basis für Himbeer Pudding Schnitten eignet sich unser Biskuitboden Rezept sehr gut.

Wie kann man das Biskuitboden Rezept abwandeln? Welche Varianten gibt es?

Die Basis unseres Biskuit Tortenboden ist sehr vielseitig und man kann sie geschmacklich nach Lust und Laune abwandeln. Hier ein paar Ideen:

  • Gebt Gewürze und Aromaten in den Teig. Wie wäre es mit Zimt oder Vanille?
  • Für eine nussige Variante könnt ihr etwa ein Drittel des Mehls gegen gemahlene Nüsse wie Mandeln oder Haselnüsse ersetzen.
  • Lust auf Schokobiskuit? Dann gebt gemeinsam mit dem Mehl noch 2 EL Kakaopulver mit in den Teig.

Mit diesen Geheimtipps gelingt euch fluffiger Biskuitboden perfekt:

  • Noch schaumiger wird die Eimasse, wenn ihr die Eier mit dem Zucker über dem Wasserbad aufschlagt. Eine ideale Temperatur sind 37 Grad. Diese Variante empfehle ich aber nur geübten Bäcker/innen, da die Masse auf keinen Fall zu heiß werden darf, damit das Ei nicht gerinnt. Vor dem Mischen mit Mehl muss die Masse wieder abkühlen.
  • Die Eier sollten bei der Verarbeitung Raumtemperatur haben und es ist daher ideal, wenn man sie etwa eine Stunde vor der Zubereitung aus dem Kühlschrank holt.
  • Die Backofentüre sollte während des Backens nicht geöffnet werden, da der Biskuit Tortenboden sonst zusammen fallen kann.

Wie lange vorher kann man einen Biskuitboden backen?

Man kann das Biskuitboden Rezept problemlos am Tag zuvor vorbereiten. Das ist sogar gut, denn man kann ihn besser schneiden, wenn er komplett abgekühlt ist. Dafür lässt man das untere Backpapier auf dem Biskuitboden und wickelt ihn nach dem Abkühlen in Frischhaltefolie.

Biskuitboden

Fragen und Antworten rund um den Biskuit Tortenboden?

Kann man Biskuitboden einfrieren?
Man kann diesen Biskuit Tortenboden auch sehr gut einfrieren und dann bei Raumtemperatur wieder auftauen lassen. Dafür sollte er vorher jedoch vollständig abgekühlt sein.

Wie lange hält sich ein Biskuitboden?
Gut in Folie eingewickelt hält sich Biskuit bis zu einer Woche, man kann ihn allerdings auch vorbereiten und einfrieren.

Wie lange muss ein Biskuitboden abkühlen?
Vor der Weiterverarbeitung sollte euer Biskuitboden vollständig abgekühlt sein, da er sonst beim Schneiden brechen könnte. Das dauert in der Regel mindestens zwei Stunden.

Wie backt man einen Biskuitboden?
Viele haben Respekt vor dem Biskuitboden Backen. Das ist allerdings absolut nicht nötig. Mit unserem Rezept und unseren Geheimtipps gelingt er euch sicher und ihr habt eine tolle Basis für alle möglichen Kuchen und Torten.

Wie schneidet man einen Biskuitboden?
Um den Biskuitboden zu schneiden, drückt man leicht mit der Hand auf die Oberfläche und schneidet mit einem langen, scharfen Kuchenmesser einmal rundherum, sodass der Rand bereits eingeschnitten ist. Nun kann man an einer Stelle ansetzen und das Messer mit leichten Sägebewegungen durch den Teig führen.

Warum geht mein Biskuitboden nicht auf?
Das kann daran liegen, dass entweder kein Triebmittel im Teig ist (wir benutzen Backpulver) oder daran, dass ihr den Rand der Form gefettet habt. Das sollte man bei Biskuit nie tun, sonst kann der Teig nicht am Rand „hochklettern“ und rutsch immer wieder ab.

Wie schaffe ich es, dass der Biskuitboden gerade hoch geht?
Eine relativ niedrige Temperatur sorgt beim Biskuitboden Backen dafür, dass der Teig Zeit hat, gleichmäßig hochzugehen. Sollte sich eine kleine Kuppel bilden, geht diese meist nach dem Abkühlen wieder zurück und man kann sie auch mit sanftem Druck flacher drücken.

Wie löst man Biskuitboden aus der Form?
Nach der Backzeit löst man den Biskuit mit einem Messer vom Springformrand, stürzt ihn auf ein mit Backpapier belegtes Kuchengitter, zieht das untere Papier ab und lässt ihn komplett abkühlen.

Biskuitboden

Viel Freude beim Zubereiten und Genießen.

Biskuitboden
Drucken

Biskuitboden - Bestes Basisrezept

Ihr seid auf der Suche nach einem gelingsicheren Basis Biskuitboden Rezept? Dann seid ihr hier genau richtig, denn unser Biskuit Tortenboden ist einfach, saftig und fluffig und ihr könnt ihn für sämtliche Kuchen und Torten verwenden!
Vorbereitung 20 Minuten
Backzeit: 25 Minuten, Abkühlzeit 2 Stunden
Gesamtzeit 2 Stunden 45 Minuten
Gericht: Backen & Süßspeisen
Land: Deutsch
Keyword: Biskuitboden
Kalorien: 2249kcal

Equipment

  • Küchenmaschine oder Handrührgerät
  • Teigschaber (am besten aus Silikon)
  • Springform Ø 26 cm
  • Backpapier

Zutaten

für ein Springform Ø 26 cm

  • 6 Eier
  • 160 g Zucker
  • 200 g Mehl
  • 1 Prise Salz
  • ½ Packung Backpulver (7 g)

Anleitungen

  • Den Backofen auf 170 Grad O/U Hitze vorheizen. Um einen Biskuitboden fluffig und geschmeidig zu machen, schlägt man im ersten Schritt die Eier mit dem Zucker sehr lange, schaumig auf. Ideal sind etwa 15 Minuten und das Volumen der Masse sollte sich dabei deutlich vergrößern. Damit man dabei keinen Krampf in den Armen bekommt, rate ich dazu, eine Küchenmaschine dafür zu verwenden. Mit dem Handrührgerät funktioniert es aber genauso gut und das Training ist inklusive.
    Biskuitboden
  • Das Mehl und Backpulver werden nun in eine Schüssel gesiebt (das ist wichtig, damit sich keine Klümpchen im Teig bilden) und mit dem Salz vorsichtig, mit viel Liebe und Geduld, unter die Eimasse gehoben. Dafür verwendet man am besten einen Teigschaber aus Silikon oder einen Holzkochlöffel. Wichtig ist, dass man diesen Schritt wirklich behutsam macht, sonst schlägt man die Luft, die man vorher mühsam unter die Eier geschlagen hat, wieder heraus und die Fluffigkeit des Biskuit Tortenboden geht verloren.
    Biskuitboden
  • Eine Springform wird am Boden mit Backpapier belegt. Dafür spannt man einen Bogen Papier zwischen Boden und Ring der Form und schneident die überstehenden Reste ein wenig kürzer. Der Rand wird nicht gefettet, sonst geht der Teig nicht hoch.
    Biskuitboden – Bestes Basisrezept
  • Nun füllt man den Teig in die Form und backt den einfachen Biskuitboden für ca. 25 Min. bis er goldgelb ist (Stäbchenprobe machen!).
    Biskuitboden – Bestes Basisrezept
  • Nach der Backzeit löst man den Biskuit mit einem Messer vom Springformrand, stürzt ihn auf ein mit Backpapier belegtes Kuchengitter, zieht das untere Papier ab und lässt ihn komplett abkühlen. Das dauert mindestens zwei Stunden, danach kann man ihn nach Belieben weiter verarbeiten (siehe Einleitung und Tipps).
    Biskuitboden – Bestes Basisrezept

Notizen und Tipps

Die Eier sollten bei der Verarbeitung Raumtemperatur haben und es ist daher ideal, wenn man sie etwa eine Stunde vor der Zubereitung aus dem Kühlschrank holt.

Nährwerte pro Portion

Calories: 2249kcal | Carbohydrates: 436g | Protein: 62g | Fat: 28g

Biskuitboden

DAS KÖNNTE DIR AUCH GEFALLEN

Schreibe Einen Kommentar

Recipe Rating