Home » Bester und leckerster Nudelsalat

Bester und leckerster Nudelsalat

by Schnelles Abendessen

Es geht doch nichts über einen richtig leckeren Nudelsalat. Egal ob als Beilage zum Grillen, am Partybuffet oder als schnelles Abend– oder Mittagesse – dieses Nudelsalat Rezept ist ein Allrounder, der auf eurem Speiseplan nicht fehlen sollte.

Nudelsalat

Die Zubereitung geht schnell, ist einfach und man benötigt nur wenige Zutaten, um einen genialen Geschmack zu erzeugen.

Nudelsalat Rezepte gibt es ja tausende, die bestimmt auch alle ihre Daseinsberechtigung haben, aber für mich gebührt diesem hier ganz klar der Titel „bester Pasta Salat der Welt“.

Die geheime Zutat, die das Dressing so raffiniert macht, ist Gurkenwasser. Die Cornichons bringen Knackigkeit, während ihr Sud für die süß-säuerliche Note sorgt. Ich kenne den Geschmack seit meiner Kindheit und liebe diesen Nudelsalat seitdem ich denken kann.

Neugierig geworden? Dann ran an die Nudeln und probiert diesen Party Hit unbedingt aus.

Hier kommen noch einige Tipps und Infos rund um die Zubereitung und Abwandlungsmöglichkeiten.

Das komplette Rezept für die ‚Nudelsalat‘ findest du in der Rezeptkarte weiter unten

Nudelsalat

Welche Zutaten benötigt man?

  • Nudeln – Für Nudelsalat Rezepte eignen sich kurze Sorten, die keine glatte Oberfläche haben. Ideal sind daher Spiralen oder Hörnchen. Auch Farfalle sind eine gute Option. Sie sollten auf jeden Fall al dente gegart sein, damit der Salat nicht matschig wird.
  • Gurkenwasser – Es sorgt im Dressing für eine perfekte Balance zwischen Süße und Säure und rundet den Geschmack ab. Alternativ kann man Essig und etwas Zucker verwenden.
  • Cornichons – Sie sind verantwortlich für die knackige Komponente im Pasta Salat.
  • Zwiebel – für etwas Schärfe sorgt Zwiebel, die fein gehackt wird, man kann sie aber auch weglassen.
  • Dille – dieses sommerliche Kraut bringt Frische und ein tolles Aroma in den Salat und man sollte ihn keinesfalls weglassen. Sowohl getrocknet als auch frisch passt sie perfekt zu den Aromen der anderen Komponenten.
  • Mais – sein süßliches Aroma schmiegt sich gut in das süß-saure Dressing und sorgt für zusätzlichen Biss. Ich verwende Mais aus der Dose, den ich gut abtropfen lasse. Natürlich kann man auch frischen Mais garen und vom Kolben schneiden.
  • Mayonnaise – Das Dressing wird durch sie erst richtig cremig und intensiv. Fett ist ein Geschmacksträger und je fetthaltiger die Mayo, desto intensiver und cremiger wird eurer Salat. Allerdings macht sie den Nudelsalat auch schwer und ich verwende daher welche mit 30% Fettanteil.
  • Schmand – Ergänzend zur Mayo bildet er die Grundlage des Dressings.

Wie macht man diesen Nudelsalat?

Zunächst kocht man die Pasta in gut gesalzenem Wasser gemäß Packungsanweisung al dente und schreckt sie danach kalt ab. Währenddessen schneidet man Cornichons und Zwiebel klein und lässt den Mais abtropfen.

Für das Dressing mischt man Gurkenwasser, Dille, Mayo und Schmand und schmeckt es kräftig mit Salz und Pfeffer ab.

Nun werden alle Komponenten in einer großen Schüssel vermengt und der Salat muss nun für mindestens 30 Minuten im Kühlschrank durchziehen. Nur so wird er aromatisch und lecker.

Welche Varianten für das Dressing des Pasta Salates gibt es?

Neben unserer klassischen Variante mit Mayo und Schmand gibt es auch leichtere Alternativen. Statt Mayo kann man leichte Salatcreme verwenden und eine gute Alternative zu Schmand ist Joghurt, griechischer Joghurt, Quark oder Skyr. Das Dressing wird dadurch flüssiger, schmeckt aber trotzdem sehr lecker. Probiert doch auch einmal unsere andere Variante.

Welche Zutaten kann ich sonst noch für Nudelsalat verwenden?

Eurer Fantasie sind keine Grenzen gesetzt und ihr könnt so gut wie jedes Gemüse, oder andere Komponenten für euren Salat verwenden. Hier ein paar Ideen:

  • Käse wie Edamer, Gouda, Emmentaler, Parmesanspäne
  • Schinken oder Wurst
  • Cocktailtomaten, frische Gurke, geraspelte Möhre, Zucchini
  • Getrocknete Tomaten
  • Rote Zwiebel, Knoblauch, Chili
  • Frischer Basilikum, Currypulver, Garam Masala

Kann ich den Salat einen Tag vorher vorbereiten?

Nudelsalat gehört zu den Gerichten, die durchgezogen besser schmecken als frisch und es ist daher nicht nur möglich, sondern sogar sehr ratsam ihn bereits am Vortag zuzubereiten und im Kühlschrank zu lagern. Man sollte ihn etwa eine Stunde vor dem Servieren aus der Kühlung nehmen und ihn nochmals mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Nudelsalat

Wie bewahre ich den Nudelsalat auf?

Man sollte ihn immer gut gekühlt und in einem luftdichten Behälter verschlossen aufbewahren. So hält er 3-4 Tage frisch. Er eignet sich auch sehr gut zum Mitnehmen in die Arbeit oder für ein Picknick.

Wozu passt Nudelsalat?

Als Beilage zum Grillen ist er besonders beliebt, aber er passt auch zu gebratenem Fleisch, Frikadellen oder Fisch sehr gut. Wie wäre es zum Beispiel hiermit:

Diese Sommersalate könnten dir auch gefallen

Viel Freude beim Zubereiten und Genießen.

Nudelsalat
Drucken

Bester und leckerster Nudelsalat

Vorbereitung 30 Minuten
Ziehzeit: 30 Minuten
Gesamtzeit 1 Stunde
Gericht: Beilage, Salat
Land: Deutsch
Keyword: Nudelsalat
Portionen: 8
Kalorien: 424kcal

Equipment

  • Kochtopf
  • große Schüssel

Zutaten

für 8 Portionen (als Beilage)

  • 400 g Spiralnudeln
  • 1 Dose Mais (abgetropft, ca. 400 g )
  • 400 g Cornichons (abgetropft gewogen)
  • 1 kleine Zwiebel
  • 100 ml Gurkenwasser der Cornichons
  • 150 g Mayonnaise 30% Fett
  • 100 g Schmand
  • 1 Bund Dille oder 1 EL getrocknete Dillspitzen
  • Salz, Pfeffer

Anleitungen

  • Nudeln nach Packungsanweisung al dente garen und kalt abschrecken. Derweil Cornichons und Zwiebel klein schneiden und den Mais abtropfen lassen.
  • Für das Dressing Gurkenwasser, Mayo, Schmand und fein gehackte Dille gut verrühren und mit allen anderen Komponenten in einer großen Schüssel mischen.
  • Kräftig mit Salz und Pfeffer abschmecken und mindestens 30 Minuten (oder über Nacht) im Kühlschrank ziehen lassen.

Nährwerte pro Portion

Calories: 424kcal | Carbohydrates: 50g | Protein: 18g | Fat: 28g

Nudelsalat

DAS KÖNNTE DIR AUCH GEFALLEN

Schreibe Einen Kommentar

Recipe Rating