Home » Italienische Gerichte für jeden Tag – einfach und lecker

Italienische Gerichte für jeden Tag – einfach und lecker

by Schnelles Abendessen

Typisch italienisches Essen wie Spaghetti, Pizza und Tortellini kennen und lieben die meisten von uns, oder? Vor allem bei den Kindern ist ein Besuch beim Italiener immer gerne gesehen. Do italienisches Essen ist viel mehr als nur Pasta mit Tomatensoße. Die italienische Küche hat so viele Leckereien zu bieten. Von einfach bis schwierig, von schnell bis aufwendig, von wenigen Zutaten bis zu einer langen Einkaufsliste. Wir haben hier die besten italienischen Rezepte zusammengestellt – und zwar gleich 15 an der Zahl!

Italienische Gerichte für jeden Tag – einfach und lecker

Wenn du mal wieder in Urlaubsstimmung kommen möchtest, es aber Zeit oder Geld nicht ermöglichen, dann ist eine kulinarische Reise genau das Richtige für dich. Mit Essen, Dekoration und der passenden Musik kannst du dich und deine Gäste ganz einfach verzaubern und für einen Abend nach Italien entführen.

Die 15 besten original italienischen Rezepte findest du hier. Los geht’s mit Tomaten, Mozzarella und Pasta, aber auch Gnocchi, Hackfleisch und zahlreichen getrockneten Kräutern. Doch damit noch längst nicht genug. Denn auch in Sachen Süßspeisen hat die italienische Küche einiges zu bieten. Wir zeigen euch 3 Tiramisu-Varianten, die ihr unbedingt ausprobieren müsst. Es ist also für jeden etwas dabei – Buon appetito!

Spaghetti alla panna

1. Spaghetti alla panna

Was gehört zu italienischen Gerichten sehr oft dazu? Pasta! Die Nudeln sind aus vielen Rezepten der italienischen Küche nicht mehr wegzudenken. Spaghetti alla panna ist eines dieser Gerichte. Mmmh, bissfeste Nudeln mit zartem Kochschinken, mildem Kräuter Schmierkäse, aromatischem Knoblauch und einer cremigen Sahnesauce. Frische Champignons dürfen natürlich auch nicht fehlen.

Kommen dir die Zutaten nicht aus einem anderen italienischen Gericht super bekannt vor? Damit liegst du nicht ganz falsch. Häufig wird Spaghetti alla panna mit Spaghetti Carbonara verwechselt. Doch der Unterschied liegt in der Soße: während wir in diesem Rezept Sahne verwenden, kommen Eier bei einer Carbonara zum Einsatz. Beides schmeckt natürlich super gut und sollte definitiv mal probiert werden!

DIREKT ZUM REZEPT

lasagne rezept

2. Die beste Lasagne Bolognese

Italienisches Essen gefällig? Dann ist diese Lasagne Bolognese your way to go. Ein wahrer Klassiker aus der italienischen Küche, der nicht nur dem Magen, sondern auch vor allem der Seele guttut. Ich sag’s euch wie es ist: Die Lasagne zergeht wie Butter auf der Zunge.

Für die beste Bolognese werden selbstverständlich einige Zutaten benötigt. Achte vor allem bei dem Hackfleisch auf gute Qualität vom Metzger deines Vertrauens. Neben Hackfleisch kommen noch Möhren, Zwiebeln und Knoblauch zum Einsatz. Abgelöscht wird das Ganze durch stückige Tomaten und Rotwein. Letzteres ist die absolute Geheimzutat in dieser Bolognese.

Neben Nudelplatten und Bolognese ist die richtige Béchamelsauce was eine gute Lasagne ausmacht. Auch hier gibt es eine kleine Geheimzutat: Muskatnuss! Dieses Gewürz ist der Gamechanger schlechthin und hebt deine Lasagne auf ein ganz neues Level.

DIREKT ZUM REZEPT

Einfache Tomatensoße

3. Einfache Tomatensoße

Original italienische Gerichte beinhalten sehr oft Tomatensauce, sei es die Lasagne oder die Spaghetti Bolognese. Eine gute Tomatensoße ist das A und O. Deswegen ist es umso wichtiger, dass man hier auf das richtige Rezept setzt.

Doch keine Sorge, sie ist nicht schwierig und dauert auch nicht unbedingt lang. Es lohnt sich also auf gekaufte Tomatensoße zu verzichten und stattdessen dieses italienische Rezept auszuprobieren.

Stückige Tomaten bringen mehr Textur in die ganze Sache als passierte Tomaten. Und auch die angebratenen Zwiebeln und der Knoblauch setzen Aromen frei, die die Tomatensoße zu etwas ganz Besonderem machen. Ein Schluck Weißwein bewirkt Wunder, ebenso wie die italienischen Kräuter. Hier ist Basilikum und Oregano unerlässlich. Probier’s mal aus!

DIREKT ZUM REZEPT

Einfacher Tiramisu Dip

4. Einfacher Tiramisu Dip

Süße italienische Speisen gesucht? Dann haben wir hier ein tolles italienisches Rezept für dich – jedoch mit einem kleinen Twist. Die Rede ist von einem cremigen Tiramisu-Dip. Ja, genau richtig gelesen: ein Dip. Wir schichten also keine Löffelbiskuits abwechselnd mit Creme und Kaffee und lassen das Ganze ziehen, sondern wir machen einen cremigen Dip, in den die Löffelbiskuits hineingetunkt werden.

Dadurch haben wir knusprigen Keks mit süßer Creme – die perfekte Kombination! Für diese Creme brauchen wir Mascarpone und Sahne als Grundlage. Verfeinert wird dies noch mit Zucker und Kaffeelikör. Kakaopulver zum Bestreuen darf natürlich auch nicht fehlen. Guten Appetit.

DIREKT ZUM REZEPT

Erdbeer Tiramisu

5. Erdbeer-Tiramisu

Die italienische Küche hat auch vieles für die süßen Schleckermäuler zu bieten. Hast du schon mal Erdbeer-Tiramisu gegessen? Klar, die klassische Variante mit Kaffee ist lecker, doch gerade im Frühling und Sommer passend zur Erdbeerzeit ist diese fruchtige Version definitiv mal einen Versuch wert.

Cremige Sahne, Mascarpone und griechischer Joghurt bilden zusammen mit ein wenig Zucker die Grundlage der Creme. Etwas frische Zitrone gibt dem Ganzen noch einen besonderen Geschmack. Und frische Erdbeeren spielen die größte Rolle. Probiere dieses geschichtete Dessert unbedingt mal aus.

Tipp: Garniere das Erdbeer-Tiramisu mit frischen Minzblättern.

DIREKT ZUM REZEPT

Rigatoni al Forno Rezept

6. Rigatoni al Forno Rezept wie beim Italiener (VIDEO)

Italienische Rezepte, die mit würzigem Käse überbacken werden, sind doch die besten, oder? Hände hoch, wer noch alles aus Pasta in einer cremigen Sahnesoße mit Parmesan und Rinderhackfleisch steht! Gemüse in Form von Erbsen dürfen auch auf keinen Fall fehlen. Genau so wenig wie frisches Basilikum. Mmmh, eine essentielle Zutat in der italienischen Küche.

Keine Rigatoni zur Hand? Kein Problem! Du kannst bei diesem köstlichen Auflauf selbstverständlich auch andere Nudeln verwenden. Auf die Form kommt es nicht an. Greife also gerne zu Fusilli, Farfalle oder Castellane.

Tipp: Garniere den fertig überbackenen Auflauf mit frischen Basilikumblättern. Das sieht einerseits optisch sehr appetitlich aus, aber passt auch geschmacklich sehr gut.

DIREKT ZUM REZEPT

Nudelsalat mit getrockneten Tomaten und Rucola

7. Nudelsalat mit getrockneten Tomaten und Rucola

Nudelsalat mit getrockneten Tomaten und Rucola = italienisches Essen auf den Punkt gebracht! Geht es noch typisch italienischer? Ich glaube kaum. Farfalle und Pesto Rosso allein sind schon traumhaft lecker, doch wenn jetzt noch die weiteren Zutaten hinzukommen, kann es nur noch besser werden.

Getrocknete in Öl eingelegte Tomaten, frische Cherrytomaten, knackiger Rucola und geröstete Pinienkerne werden hinzugegeben und fügen noch mehr italienisches Feeling hinzu. Die richtigen Kräuter wie beispielsweise Oregano und auch frische Basilikumblätter perfektionieren den Nudelsalat bis zum feinsten.

Und was darf als milder Ausgleich zu dem würzigen Pesto nicht fehlen? Genau richtig, eine Mozzarella Kugel. Diese italienische Kombo ist einfach unschlagbar, ob zum Abendessen oder zur Grillparty – dieser Nudelsalat geht immer.

DIREKT ZUM REZEPT

Rigatoni Auflauf

8. Rigatoni Auflauf

Na, hungrig? Beim Anblick des Rigatoni Auflaufs ist das auch mehr als verständlich. Denn der sieht einfach zum Reinlegen aus, nicht wahr? Al dente gekochte Nudeln mit mildem Mozzarella, würzigem Parmesan, und aromatischem Knoblauch in einer cremigen Soße aus Creme Fraiche und frischen, gehackten Tomaten.

Was darf bei keinem italienischen Gericht fehlen? Definitiv frisches Basilikum! Nicht nur beim Garnieren spielt dieses eine große Rolle, sondern auch beim Geschmack. Für das ultimative Geschmackerlebnis dürfen italienische Kräuter nämlich auf keinen Fall fehlen. Buon appetito!

DIREKT ZUM REZEPT

Hackbällchen Toskana – Rezept Des Tages

9. Hackbällchen Toskana

Wie wäre es mit einem schnellen, original italienischen Rezept, das aus nur 5 Zutaten plus Gewürze besteht? Dann sind diese Hackbällchen nach toskanischer Art perfekt für dich. Du benötigst zunächst einmal Hackfleisch – achte hierbei am besten auf Bio-Qualität, da das Hackfleisch schließlich die Hauptzutat ist.

Doch zu den Bällchen gesellen sich natürlich noch weitere Zutaten: Sahne, Gouda und Tomatenmark harmonieren zusammen wie kaum andere Zutaten, eine aromatische Zwiebel verpasst den Bällchen noch das gewisse Extra und die richtigen Gewürze dürfen selbstverständlich auch nicht fehlen. Dazu gehören auf jeden Fall die Klassiker Salz und Pfeffer, aber auch Paprikapulver und italienische Kräuter. Guten Appetit!

DIREKT ZUM REZEPT

2-Tages-bolognese

10. 2-Tages-bolognese

Schon mal von einer 2-Tages-Bolognese gehört? Nein? Dann wird es allerhöchste Zeit, denn so eine Köstlichkeit darf man sich nicht entgehen lassen. Die Hauptzutat ist natürlich das gemischte Hackfleisch, wie sollte es anders sein? Doch damit nicht genug, es kommen noch zahlreiche weitere Zutaten zum Einsatz, wie beispielsweise Butterschmalz, Räucherbauch, und Schinken.

Nun geht es an die Soße: Passierte Tomaten, Karotten, Sellerie und Tomatenmark sind von mindestens genau so großer Bedeutung. Die ganzen Zutaten werden mit Fleischbrühe aufgegossen und geköchelt.

Und warum nun 2 Tage? Weil die Bolognese über Nacht kaltgestellt wird, sodass du am nächsten Morgen das an der Oberfläche schwimmende Fett abschöpfen kannst. Du hast somit vollen Geschmack, aber isst nicht gleichzeitig pures Fett. Aufwendige italienische Gerichte wie dieses hier lohnen sich definitiv!

DIREKT ZUM REZEPT

gnocchi auflauf rezept

11. Gnocchi Auflauf mit Tomate und Mozzarella

Neben Pasta hat die italienische Küche noch viel mehr zu bieten. Die Italiener wissen nämlich auch mit Kartoffeln umzugehen, und zwar in Form von Gnocchi. Die kleinen Kugeln gibt es bereits fertig im Kühlregal zu kaufen – in den verschiedensten Variationen, von roter Beete über Süßkartoffel bis hin zu Spinat. Du kannst die Kartoffelbällchen aber auch selbst machen, was aber etwas mehr Aufwand bedeutet.

Dieses italienische Rezept hat es in sich. Wir zeigen dir, wie du den perfekten Gnocchi Auflauf machst. Die Gnocchi werden zusammen mit einer Sahnesoße und Cherrytomaten in die Auflaufform gegeben, frische Champignons kommen ebenfalls dazu und italienische Kräuter dürfen natürlich nicht fehlen. Das Ganze wird mit viel Mozzarella und Gouda überbacken. Gibt es eine bessere Kombination?

DIREKT ZUM REZEPT

Gnocchi Rezept

12. Selbstgemachte italienische Gnocchi

Hast du Gnocchi schon mal selbst gemacht? Klar, der Aufwand ist größer die Kartoffelbällchen selbst zu machen, aber es lohnt sich. Wenn du also zum Beispiel am Wochenende viel Zeit und Lust hast, dann warum nicht mal dieses Rezept ausprobieren?

Du benötigst nur eine Handvoll Zutaten, angefangen mit mehlig kochenden Kartoffeln. Diese werden nach dem Kochen durch eine Kartoffelpresse gedrückt, bevor Mehl, Ei, Salz, und Muskatnuss hinzukommen. Letzteres ist die Geheimzutat schlechthin, nicht nur in diesem italienischen Rezept für Gnocchi, sondern auch in vielen weiteren Kartoffelrezepten. Probiere das Gewürz unbedingt einmal aus.

Hast du kein Gnocchi-Brett für das typische Rillenmuster? Kein Problem, du kannst stattdessen einfach eine Gabel nehmen und die Bällchen darüber rollen.

DIREKT ZUM REZEPT

Spaghetti Frutti di Mare

13. Spaghetti Frutti di Mare

Italienische Gerichte können auch in die mediterrane Richtung gehen, zum Beispiel mit Meeresfrüchten. Wer ein fancy Dinner für die Gäste zaubern möchte, der ist mit diesen Spaghetti a la Frutti di Mare auf dem richtigen Weg.

Die Pasta wird vermischt mit einer köstlichen Tomatensoße aus stückigen Tomaten, Weißwein, Zwiebel und Knoblauch. Gewürze sind das Entscheidende in einer guten Tomatensoße. Kleiner Tipp: Lass etwas frisches Basilikum übrig, um den angerichteten Teller am Ende zu garnieren.

In Sachen Meeresfrüchten kannst du zu frischen oder gefrorenen Greifen. Achte aber auf gute Qualität, da diese wichtig ist für den Geschmack.

DIREKT ZUM REZEPT

Raffaello-Tiramisu Rezept

14. Raffaello-Tiramisu Rezept

Und noch ein süßes italienisches Rezept haben wir für euch parat. Wer auf die Kokos-Pralinen Raffaello steht, der kommt bei diesem Dessert so was von auf seine Kosten. Wie auch bei klassischem Tiramisu kommt Mascarpone in die Creme, doch anstelle von Kaffee und Kakopulver dreht sich bei der Raffaello-Version alles um Kokos.

Somit kommt Kokosmilch ebenfalls hinzu, genau so wie Kokosraspeln. Im Inneren der Raffaello-Kugeln befindet sich eine Mandel, somit dürfen auch Mandelblättchen bei diesem Tiramisu nicht fehlen.

Kein Fan von Rum? No problemo! Diesen kannst du auch einfach weglassen und beispielsweise durch Kokosmilch oder Milch ersetzen.

DIREKT ZUM REZEPT

Spaghetti aglio e olio

15. Spaghetti aglio e olio

Großer Hunger, leerer Kühlschrank? Dann sind Spaghetti aglio e olio genau das Richtige. Übersetzt heißt dieses Gericht „Spaghetti mit Knoblauch und Öl“, und ist somit perfekt für die Tage, an denen du keine große Lust hast zu kochen. Mit nur wenigen Zutaten kannst du einen wahren italienischen Klassiker auftischen.

Ruckzuck ist dieses Gericht fertig. Es ist sättigend und tut der Seele gut. Soulfood at ist finest. Wer es gerne etwas schärfer mag, der kann eine Chilischote hinzugeben und das Nudelgericht noch ein wenig aufpeppen. Buon appetito!

DIREKT ZUM REZEPT

Italienische Gerichte für jeden Tag – einfach und lecker
Drucken

Italienische Gerichte für jeden Tag – einfach und lecker

Vorbereitung 15 Minuten
Zubereitung 20 Minuten
Gesamtzeit 35 Minuten
Gericht: Italienische Gerichte
Land: Italienisch
Portionen: 4

Zutaten

  • Spaghetti
  • Zwiebel
  • Knoblauchzehe
  • Olivenöl
  • Tomatenmark
  • Zucker
  • Weißwein
  • WEITERLESEN

Anleitungen

  • Pasta in kochendem Wasser (salzen nicht vergessen) al dente garen.
    WEITERLESEN

DAS KÖNNTE DIR AUCH GEFALLEN

Schreibe Einen Kommentar

Recipe Rating