Home » Die 14 leckersten Nachtischideen der Welt

Die 14 leckersten Nachtischideen der Welt

by Schnelles Abendessen

Ihr seid auf der Suche nach etwas Süßem? Hier findest du eine große Auswahl an Nachtisch Ideen, bei denen einem das Wasser im Mund zusammenläuft.

Erdbeer Tiramisu

Wir kennen die Situation doch Alle: Das Abendessen ist serviert und alle sind gesättigt, doch dann kommt die Frage nach einem Dessert auf. Bereits frühere Kulturen erfreuten sich an leckeren Süßspeisen nach dem Hauptgang, also warum sollte dies bei uns anders sein?

Nun gibt es drei Möglichkeiten. Ihr wart so klug und habt etwas vorbereitet, das was ihr als Nachtisch serviert schmeckt nicht allen oder ihr habt damit nicht gerechnet und steht plötzlich vor einem Problem.

Egal welcher Fall eintritt, hier sind 14 Nachtische, mit denen ihr in jeder Situation versorgt seid und eure Gäste ins Schwelgen bringt.

Darfs deftig herb mit Schokolade, saftig mit Früchten oder doch lieber säuerlich sein? Wie wäre es mit einem alten Klassiker ganz neu interpretiert? Es findet sich für jeden Geschmack etwas. Und sollte dir wirklich keines der Rezepte gefallen, hast du immer noch die Möglichkeit neue Geschmacktskombinationen zu erschaffen, die durch die Vielfältigkeit der Rezepte gegeben ist.

Also hol schon mal Stift und Papier und fang an, dir eine Einkaufsliste zu schreiben, denn mit der folgenden Auswahl nehmen wir dich mit in die Welt der Leckereien.

Kalorienarmes Maxi King Dessert

1. Kalorienarmes Maxi King Dessert

Dich trifft spontan der Heißhunger? Kein Problem mit diesem absolut außergewöhnlichen Dessert.

Magerquark wird dazu nur nach eurem Geschmack gesüßt und cremig gerührt. Mit steif geschlagener Sahne wird dieser nun vermengt und in eine hohe Auflaufform gefüllt. Geheimtipp: Um dem original Maxi King nahzukommen, darf die leckere Karamellschicht in der Mitte natürlich nicht fehlen!

Jetzt heißt es Abkühlen, bevor das Ganze mit einer leckeren Schokoladenschicht versehrt wird. Und als letztes Highlight obendrauf noch leckeres Haselnusskrokant. Damit der Knack-Effekt beim Servieren perfekt ist, muss das Dessert vollständig im Kühlschrank erkalten.

Mit diesen wenigen Zutaten erhältst du schon ein mega Ergebnis, das alle Dessertfans zum Schmelzen bringt.

Erdbeer Tiramisu

2. Erdbeer-Tiramisu

Wer kennt den Klassiker aus Italien nicht? Tiramisu! Doch wer keinen Kaffee mag, sollte jetzt gut aufpassen, denn mit dieser fruchtigen Variante ist ein Hochgenuss garantiert.

Ein perfektes Dessert zum Vorbereiten am Vortag, denn mit seiner Kühlzeit von mindestens 3 Stunden ist es nicht gerade ein Sprinter unter den Nachtischen. Doch die Mischung aus Erdbeeren und Mascarpone macht dieses Tiramisu unglaublich fruchtig.

Geheimtipp schlechthin: Wenn mal keine Erdbeersaison ist, kann man gut Tiefkühlobst verwenden. Dieses nur gut auftauen und abtropfen lassen, damit der Nachtisch nicht zu flüssig wird.

Und damit die süße Sünde nicht zur Kalorienbombe wird, kann man fettreduzierte Produkte verwenden. Somit führt nichts zu einem bösen Erwachen auf der Waage. Klingt himmlisch gut, nicht wahr?

Himbeer-Puddingcreme Schnitten

3. Himbeer-Puddingcreme Schnitten

Du bist auf der Suche nach einem No-Bake-Rezept? Mit diesem Himbeertraum bist du bei jederzeit auf der richtigen Seite.

Löffelbiskuits machen den Anfang, und können nur so als Tipp in egal welchen Fruchtsaft getränkt werden. Auf den Boden kommt eine superleckere Puddingcreme, die von einer saftigen Fruchtschicht getoppt wird.

Für die Ungeduldigen unter euch, wer mag kann den Vanillepudding flach ausstreichen, dann kühlt er schneller aus.

Und wenn mal was von diesem wunderbar cremigen Dessert übriggeblieben sein sollte, ist das kein Problem. Die Schnitten lassen sich gut einfrieren und zu einem beliebigen Zeitpunkt wieder bei Raumtemperatur auftauen, für den perfekten Ausklang eines Tages.

Biskuitrolle – Gelingsicheres Grundrezept

4. Biskuitrolle – Gelingsicheres Grundrezept

Von einfach bis raffiniert ist bei dieser Dessert Idee alles möglich. Um den perfekten Biskuitteig herzustellen sind auch nicht mehr als 3 Grundzutaten und ein paar technische Handgriffe von Nöten.

Um einen fluffigen Teig als Ergebnis zu bekommen, nutzt man steif geschlagenes Eiweiß. Und auch eine kurze Backzeit von 8 Minuten verhindert, dass der Teig nicht austrocknet.

Als absoluten Geheimtipp sollte man diesen sofort nach dem Backen auf ein mit Zucker bestreutes Backpapier stürzen und damit einrollen.

Davon abhängig das alles schön feucht bleibt und nicht reißt ist ein Abdecken während des gesamten Auskühlungsprozess (ca. 30 Min.) Voraussetzung.

Bei der Füllung sind dir nun aber keine Grenzen gesetzt! Klingt einfach, oder? Dann los!

Käsekuchen mit Vanillepudding

5. Blitz Käsekuchen mit Vanillepudding – ER zergeht im Mund

Wie kann ich mit dem geringsten Aufwand, einen superleckeren Klassiker backen, bei dem jeder dahinschmilzt? Mit 4 Grundzutaten oder auch 6, wenn du einen Knusperboden bevorzugst, lässt sich der perfekte Käsekuchen zuzubereiten.

Dir fällt dein Kuchen nach dem Backen immer ein und sieht dadurch unschön aus? Lass ihn doch einmal ca. 30 Min. bei ausgeschaltetem Ofen stehen, während die Tür einen Spalt geöffnet ist.

Danach bei Raumtemperatur vollständig erkalten lassen, so hat der Käsekuchen die perfekte Konsistenz.

Um ihn jederzeit wieder genießen zu können, lässt er sich entweder ein paar Tage im Kühlschrank aufbewahren oder wie wäre es ihn einzufrieren? Auch das lässt sich mit diesem variierbaren Klassiker bedenkenlos umsetzen.

Käsekuchen-Muffins

6. Schnelle Käsekuchen Muffins

Wie wäre es den Käsekuchen Klassiker einmal in Klein zu genießen? Diese Muffins sind nicht nur ein eiweißreicher Snack für zwischendurch, sondern ein echtes Highlight unter den Nachtisch Rezepten.

Wie bei ihrem großen Bruder ist es auch hier eine sehr einfache Zubereitung. Wenn alle Zutaten miteinander vermengt sind, füllt man diese einfach in Förmchen.

Wer es hier ein wenig knuspriger mag, sollte unbedingt die Streusel-Variante ausprobieren. Aber auch hier gilt nach dem Backen die Tipps vom Kuchen zu befolgen, damit die Muffins nicht zusammenfallen.

Und solltest du mal keine Lust auf Normalität haben, dann lässt sich dieses Rezept beliebig erweitern und mit Schokolade, Nüssen und anderem variieren.

Mandarinenkuchen mit Schmand

7. Mandarinenkuchen mit Schmand

Zu einem der leckersten Dessert Rezepten in Kuchenform gehört dieser hier. Passend zum Frühling ist er nicht nur superleicht und frisch, sondern auch noch ein optischer Hingucker.

Passend zu jeder Jahreszeit kann saisonales Obst verwendet werden, welches das Rezept zu einem richtigen Allrounder macht. Wer es noch fruchtiger mag, kann den Fruchtsaft dem Tortenguss hinzugeben, was den Geschmack auf natürliche Art und Weise verstärkt.

Und wie wäre es, wenn du dir mit diesem leckeren Blechkuchen die Frühlingsgefühle einfach wieder zurückholst? Du fragst dich wie? Indem du den Kuchen einfach einfrierst und im Winter wieder auftaust. Und wer sehnt sich nicht nach einem Leckerbissen in kalten Monaten?

Apfel Gugelhupf mit Karamell-Zimt-Sauce

8. Apfel Gugelhupf mit Karamell-Zimt-Sauce

Wer liebt nicht Apfel und Karamell? Eine großartige Geschmacktskombi die schon bei Oma funktionierte.

Doch eine kleine Besonderheit lässt diesen Kuchen hervorglänzen, und das ist nicht die leckere Karamellsauce die man sowohl kalt als auch warm genießen kann, sondern die Apfelsorte! Nicht wie üblich sollten süße, vielmehr säuerliche Sorten wie Granny Smith Äpfel verwendet werden.

Diese verleihen dem Kuchen mit ihrer zarten Säure einen Frischekick und bieten ein perfektes Pendant zur süßen Sauce.

Und ein super Tipp, um Unfälle beim Stürzen des Gugelhupfes zu verhindern: Gut einfetten und danach zusätzlich mit Mehl bestäuben, das lässt den Kuchen wie von Profihand aus der Form gleiten.

Zupfkuchen Muffins

9. Zupfkuchen Muffins

Wer Käsekuchen nicht so liebt sollte diese Kleinen mal ausprobieren! Diese Muffins sind dem allseits beliebten klassischen russischen Zupfkuchen nachempfunden und bieten ein perfektes leckeres Dessert für Unterwegs.

Ein dunkler Mürbeteig wird ganz einfach hergestellt, flach gedrückt und damit der Boden von Förmchen ausgekleidet. Dann kommt die leckere Füllung, die einem Käsekuchen gleicht.

Um die typischen Tupfen zu erzeugen, sollte man ein wenig Teig übriglassen. Wie beim Käsekuchen ist es hilfreich, nach dem Backen einen Holzlöffel in die Ofentür zu klemmen, um zu verhindern, dass die Muffins in sich zusammenfallen.

Und wie wäre es das Rezept mit Früchten in der Füllung zu erweitern? Oder als Cupcake mit einem leckeren Schokosahnetopping?

Saftiger Zitronenkuchen mit Frischkäse

10. Saftiger Zitronenkuchen mit Frischkäse

Wer kennt ihn nicht den klassischen Kasten-Zitronenkuchen mit Puderzuckerglasur? Als Standard an deutschen Kaffeetafeln gehört er zu den Oldies.

Es wird Zeit aus dem Alten eine frische moderne Variante zu kreieren, zu der niemand Nein sagen kann und an Langweilig denkt.

Als Geheimzutat kommt hierbei Frischkäse zum Einsatz, welchen den Kuchen so schön saftig macht. Und was darf trotz neuer Zutaten beim Kuchen-Klassiker nicht fehlen? Natürlich die schöne weiße Zuckerglasur! Diese entsteht durch das Mischen von Puderzucker und Zitronensaft.

Wer es hier aber besonders Hell möchte, sollte Milch anstatt Zitronensaft verwenden.

Und wie wäre es mit einem ganz neuen Geschmack für den Klassiker? Zum Beispiel orange?

Schoko-Kokos-Kuchen vom Blech

11. Schoko-Kokos-Kuchen vom Blech

Hast du Lust auf eine kulinarische Abenteurerreise in die Karibik? Dieser Schoko-Kokos-Traum entsteht in zwei Teilen und ist mit nur mit wenigen Küchenutensilien, wie einem tiefen Backblech umzusetzen.

Einmal muss die saftige Kokosmasse vollständig auskühlen und eignet sich somit gut, um Stunden oder einen Tag früher zubereitet zu werden, bevor der leckere Schokorührteig daraufkommt.

Und egal ob Ihr für das Aussehen, die Kokosmasse in feinen Tupfen auf das Backblech setzt und dann den Schokoladenteig darüber gebt, oder alles verquirlt, der Kuchen schmeckt am Ende trotzdem großartig.

Am liebsten würde man alles davon verschlingen, oder? Man kann den Kuchen jedoch auch mehrere Tage im Kühlschrank lagern oder für einen späteren Urlaub einfrieren.

Erdbeer Fanta Kuchen

12. Erdbeer Fanta Kuchen

Du suchst nach einem Highlight, das eine perfekte Vereinigung von Rührkuchen und saftigen Erdbeeren bietet? Dieser Erdbeerkuchen schafft eine neue Ebene und macht ihn unverwechselbar.

Binnen einer Stunde lässt sich der schnelle Fanta-Rührkuchen zubereiten. Danach fehlen nur noch Erdbeeren und Schlagsahne. Die perfekte Harmonie, denn die Früchte verleihen dem Rührkuchen eine Saftigkeit.

Als Tipp: Um die Früchte zu fixieren sollte man Tortenguss verwenden, jedoch warten, wenn es um die Schlagsahnecreme geht.

Und wenn’s mal keine Erdbeeren gibt oder man keine Lust darauf hat? Mandarinen, Kirschen, Himbeeren usw. sind doch auch eine leckere Möglichkeit. Deiner Fantasie sind hierbei keine Grenzen gesetzt!

10 Minuten Schokohörnchen

13. 10 Minuten Schokohörnchen

Wer liebt nicht Schokolade!? Und auch zum Frühstück in diesen fluffigen Hörnchen, gehört sie einfach dazu. Du musst dafür noch nicht einmal zum Bäcker laufen

Hefeteig ist jedoch nicht gerade ein einfaches Thema. Hefe muss gären! Doch im Backofen kannst du diesen Teig bei molligen 37 Grad in einer halben Stunde umsetzen und somit die Gehzeit verkürzen.

Aufgepasst: Heißer als das mag es die Hefe jedoch nicht, da sie sonst in sich zusammenfällt!

Wer es süß mag, aber keine Schokolade mag, sollte die Hörnchen mit Zimt und Zucker kosten. Und soll es doch etwas herzhafter am Morgen sein, wie wäre eine weitere beliebte Variante mit Schinken-Käse?

Zitronen-Gugelhupf

14. Zitronen-Gugelhupf

Jeder kennt den klassischen Gugelhupf. Wie wäre es einmal in etwas säuerlichen Variation mit Zitrone? Sauer macht doch bekanntlich lustig.

Geheimtipp schlechthin bei solchen Kuchen ist die Zubereitungszeit! Denn Eier, Zucker und Butter sollten mindestens 5 Minuten schaumig gerührt werden. Um einen lockeren Kuchen zu garantieren, sollten die restlichen Zutaten danach sanft untergehoben werden.

Möchte man einen gleichgebräunten Gugelhupf, sollte man unbedingt eine Aluminium-, oder Schwarzblechform verwenden, denn diese leiten die Wärme gut.

Einfetten nicht vergessen! Bei einer niedrigen Temperatur von 160 Grad wird der Kuchen nun langsam durchgebacken und kann an Volumen gewinnen.

Mit diesen Tipps kann beim Backen nichts mehr schiefgehen

 

Drucken

Dessert: Rezepte für feinen Nachtisch

Vorbereitung 1 Stunde 14 Minuten
Gesamtzeit 1 Stunde 14 Minuten
Gericht: Dessert
Land: German
Keyword: nachtisch ideen

Zutaten

  • 400 g Magerquark
  • 300 ml fettreduzierte Schlagsahne (z.B. Cremefine)
  • 30 g Zucker
  • 1-2 TL Xylit (oder mehr Zucker)
  • etwas Milch
  • 1 TL Vanillepaste
  • 50 g Vollmilchkuvertüre
  • Karamellsauce (optional)
  • Haselnusskrokant

Anleitungen

  • Quark, Zucker, Xylit und Vanillepaste mit einem Schuss Milch cremig rühren.
  • 200 ml Sahne steif schlagen und unter die Quarkmasse heben.
  • Creme in Dessert Glässchen geben und glatt streichen. (Optional: In der Mitte eine Schicht aus Karamellsauce machen)
  • Vollmilchkuvertüre im Wasserbad schmelzen und die restlichen 100 ml Sahne einrühren
  • Die Schokolade über die Creme geben und mit Haselnusskrokant bestreuen..
  • Das Dessert für einige Stunden im Kühlschrank kalt stellen.

DAS KÖNNTE DIR AUCH GEFALLEN

Schreibe Einen Kommentar

Recipe Rating